Moderne Gastfreundschaft inmitten der Eifelmaare

Wie drei blaue Augen blitzen die berühmten Dauner Maare aus der grünen Landschaft: Das Gemündener Maar, das Weinfelder Maar und das Schalkenmehrener Maar sind mystische Orte von besonderer Naturschönheit in unmittelbarer Nähe der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Wer die Vulkaneifel besucht, muss unbedingt hierherkommen und die einstigen Vulkankrater mit eigenen Augen bestaunen, die sich über die Jahrtausende mit Wasser gefüllt haben. Der beste Ausgangspunkt dafür ist die modernisierte Eifelmaar-Jugendherberge in Daun. Was sich hier verändert hat und warum sich der Besuch zu jeder Jahreszeit lohnt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Eine große Investition in die Zukunft

Auch die Eifelmaar-Jugendherberge in Daun sah sich in den letzten drei Jahren mit den aktuellen Herausforderungen, wie der Corona-Pandemie, konfrontiert. Die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland sprachen sich trotz dieser nicht einfachen Hindernisse für den Erhalt des Standorts Daun aus und investierten 2,2 Millionen Euro in die grundlegende Modernisierung der Jugendherberge. Dadurch wurde die Jugendherberge wesentlich aufgewertet und zukunftsfähig gemacht mit einem attraktiven Angebot für die Gäste.

Das neugestaltete Bistro.
Und die moderne Rezeption.

Mit dieser stattlichen Investition wurde nicht nur das äußere Erscheinungsbild der Jugendherberge aufgewertet. Im Inneren erstrahlen das Foyer, die Rezeption, das Restaurant, die Veranstaltungsräume und die Gästezimmer in neuem Licht. Modern und familienfreundlich zeigt sich das Einrichtungskonzept und die Gestaltung schließt tolle Spielmöglichkeiten im Freien ein. Jährlich werden nun bis zu 20 000 Übernachtungen von Familien, Klassen und Gruppen erwartet.

Wiedereröffnung mit bester Ausstattung für Kinder

Daun ist eine rheinland-pfälzische Kreisstadt mit etwa 8000 Einwohnern im Landkreis Vulkaneifel. Der Ort ist als Heilbad für die Tradition der Kneippkuren ebenso bekannt wie für die drei Dauner Maare, die rund drei Kilometer vom Stadtkern entfernt liegen. Der vulkanische Ursprung der Landschaft lässt sich direkt dort, aber auch im Eifel-Vulkanmuseum nachvollziehen. Darüber hinaus ist die waldreiche Gegend ein hervorragendes Urlaubsziel für Naturliebhaber und lädt in jeder Jahreszeit zum Wandern und zu verschiedenen Outdoorsportarten ein.

 

Das moderne Erscheinungsbild der Eifelmaar-Jugendherberge in Daun – innen und außen – sowie die neuen Spielmöglichkeiten machen das Haus zur Top-Unterkunft für Familien. Sie können hier Kindergeburtstage oder Feste feiern oder spezielle Familienprogramme buchen, beispielsweise im Advent oder zu Silvester. Außerdem bietet die komfortable Ausstattung alles, was die Gäste bei Klassenfahrten und Gruppenreisen erwarten. Natürlich gehören dazu auch die bewährten und pädagogisch wertvollen Erlebnisprogramme der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland.

 

Die Eifelmaar-Jugendherberge in Daun auf einen Blick:

    • 130 Betten in 1-, 2-, 4- und Mehrbettzimmern
    • alle Zimmer mit Dusche/WC
    • kostenfreies WLAN im gesamten Haus
    • 2 Restaurants
    • vegetarisches und veganes Speisenangebot
    • Bistro, Café-Bar und Snackbereich
    • Kinderspielzimmer und Kinderspielplatz
    • Grillhütte
    • Volleyball, Basketball, Tischtennis und mehr
    • 4 unterschiedlich große Veranstaltungsräume für bis zu 50 Personen
    • Ausstattung für Veranstaltungen, Tagungen, Workshops, Projekttage und Musikfreizeiten, inklusive Beamer, Leinwand, Klavier und Co.
Eifelmaar-Jugendherberge:
modern und kinderfreundlich.

Trail, Tiere und Traditionen – Top-Ausflugsziele

Ob Sie ein entspanntes Wochenende mit der Familie, eine erlebnisreiche Klassenfahrt oder einen produktiven Gruppenaufenthalt planen – in Daun finden Sie ganz verschiedene Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Für alle Altersklassen und Interessen ist etwas Passendes dabei. Lernen Sie hier mehr über die schönsten Ausflugsziele.

Sportlich: aktiv sein rund um die Dauner Maare

Die Dauner Maare sind ein Paradies für Naturliebhaber im Allgemeinen und Wanderer im Speziellen. Auf dem Rundweg kommen sie am Dronketurm auf dem Mäuseberg vorbei und können aus 10 Metern Höhe die Aussicht genießen. Doch längst lassen sich die sogenannten blauen Augen der Eifel nicht nur vom Land aus bewundern. Bei sommerlichen Temperaturen im Freibad des Schalkenmehrener Maars oder des Gemündener Maars zu schwimmen, ist ein erfrischendes Erlebnis. Nur beim Weinfelder Maar, einem reinen Naturschutzgebiet, ist das nicht erlaubt. Wer noch mehr Action sucht, wählt eine Tour im Trailpark Vulkaneifel aus, steigt auf das Mountainbike und startet direkt an der Eifelmaar-Jugendherberge.

Dauner Maare
Dauner Maare – ein Paradies für Naturliebhaber. © GesundLand Vulkaneifel

Tierisch: immer was los im Wild- und Erlebnispark

Für Tiere begeistern sich sowohl Kinder als auch Erwachsene, deshalb ist ein Besuch im Wild- und Erlebnispark Daun stets eine schöne Aktivität für die ganze Familie. Es handelt sich nicht um einen klassischen Zoo oder Tierpark, sondern eine gelungene Kombination aus Naturvergnügen und Erlebniswelt. Letztere besteht aus einer 800 Meter langen Sommerrodelbahn und einem großen Abenteuerspielplatz inklusive Wellenrutsche. Daneben gibt es einen Streichelzoo mit vielen Haustierrassen wie Ponys, Ziegen, Schafe, Kaninchen und Co. Zum Tierbestand des Wildparks zählen außerdem Schwarz-, Rot-, Dam- und Sikawild, Lamas, Affen und viele mehr. Ein Besuch in der parkeigenen Falknerei rundet einen gelungenen Familientag in der Nähe der Eifelmaar-Jugendherberge ab.

Wild- und Erlebnispark Daun
Wild- und Erlebnispark Daun – ein Ausflugsziel für die ganze Familie. © Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH/Dominik Ketz

Historisch: lebendige Geschichte im Museum

Geschichte und dabei vor allem das Handwerk aus vergangenen Zeiten live zu erleben, ist in Museen möglich. In der Umgebung von Daun lohnt sich der Besuch der Eifeler Glockengießerei in Brockscheid. Sie erreichen den Betrieb, der immer noch Glocken nach individuellem Kundenwunsch aus Bronze und anderen Materialien gießt, und das Museum mit dem Auto in weniger als 10 Minuten. Auch eine halbstündige Radfahrt von der Eifelmaar-Jugendherberge bringt Sie hin. Das Glockengießen ist eine Kunst, der mit reiner Handarbeit nachgegangen wird. Was dabei genau passiert, erfahren Sie bei einer Führung für Einzelbesucher, Klassen oder Gruppen. Mit etwas Glück wird dabei aus Feuer und Metall auch ein neues Geläut hergestellt.

 

Der besondere Tipp: Nutzen Sie für Ihren Aufenthalt in der Eifelmaar-Jugendherberge in Daun das attraktive Winter-Angebot Hammer Preis. Damit erleben Sie den Familienurlaub in der kalten Jahreszeit zwischen dem 15. November und 15. März besonders günstig. Selbstverständlich können Sie direkt online buchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar wird von uns geprüft und erscheint erst nach unserer Freigabe.

*