Heute gut gefrühstückt?

Ich kann mir nicht vorstellen ohne Frühstück aus dem Haus zu gehen. Dabei geht es mir wie Vielen, die in dem morgendlichen Frühstück eine gute Grundlage für den Tagesverlauf sehen. Eine besondere Bedeutung bekommt das Frühstück, wenn man etwas mehr Zeit und Ruhe als im normalen Alltag hat, zum Beispiel im Urlaub. Dort kann man es dann etwas ruhiger angehen lassen, sich Zeit nehmen und das Frühstück mit der Familie ausgiebig genießen.

Einen hohen Stellenwert hat das Frühstück auch bei unseren Jugendherbergsgästen. Trotz „kleiner Jugendherbergspreise“ ist es uns wichtig, Ihnen als Gast einen guten Einstieg in den Tag zu geben und unsere Frühstücksleistungen stetig den Wünschen der Gäste anzupassen und zu verbessern.

So haben wir die Anregung aus unserer Gästebefragung aufgegriffen und bieten Ihnen ab sofort in allen Jugendherbergen beim Frühstück zusätzlich ein Orangengetränk an. Natürlich ohne Aufpreis. Service und Qualität zu einem außergewöhnlichen Preis-Leistungs-Verhältnis, das ist das Markenzeichen der 43 modernen Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland.

Ihre Meinung zu unserer Leistung würde mich sehr interessieren. Einfach hier Klicken!

108 Kommentare zu “Heute gut gefrühstückt?”

  1. Ich bin ein absoluter Frühstücks-Freak. Ist das Frühstück in Ordnung, hat der Tag schon gut begonnen.
    Und wenn ich mich bei Freunden als DJH-Fan oute, wird immer auch das Frühstücksbuffet lobend erwähnt.

    1. Ja selbstverständlich ist ein O-Saft nicht schlecht, viele Menschen vertragen ihn recht gut, aber ich zum Beispiel vertrage nur frisch gepressten, da ich von allen anderen Säften die Konservierungsmittel enthalten Sodbrennen bekomme. Mir persönlich bekommt am besten ein Gemüssesaft. Den reichere ich mir mit Pfeffer und Tabasko etwas an und habe ein sehr anregendes Frühstücksgetränk. Auch ich finde dass das Frühstück sehr wichtig ist. Bei Halbpension sollte man den Gästen die Möglichkeit lassen, bei rechtzeitiger Meldung, mittags oder abends zu essen. Denn wenn man den ganzen Tag auf Wandertour ist fährtman nicht nach Hause in die JH um Mittag zu essen. Andererseits will man vielleicht mit der ganzen Familie Abends mal schön ins Restauant gehen. Rechtzeitige Meldung wegen der Planung ist wichtig, aber man sollte vor Ort frei wählen können.

    2. Sehr geehrter Herr Hof,

      ich finde es toll, dass Sie sich bei Freunden als DJH-Fan outen und das Frühstücksbuffet lobend erwähnen. Ein leckeres und gutes Frühstück ist uns wirklich ganz wichtig. So besteht jedes Frühstück in allen Jugendherbergen mindestens aus nachfolgenden Standards:

      2 Sorten Brot, davon eine Vollkorn
      2 Sorten Brötchen, davon eine Vollkornbrötchen
      Butter und Margarine
      4 Sorten Wurst
      3 Sorten Käse
      3 Sorten Marmelade und 1 Diät-Marmelade
      Honig
      Nuß-Nougat-Creme
      3 Sorten Frühstücks-Cerealien
      Quark oder Joghurt
      Obst
      Mich (gekühlt)
      Warme Milch (wird zubereitet)
      Kaffee
      Kakao
      4 Sorten Tee
      Orangen-Vitamin C Getränk im Kühlbehälter

      So lässt es sich doch gut in den Tag starten.

      Weiterhin viel Spaß bei Ihren Jugendherbergesaufenthalten.

      Mit herzlichen Grüßen

      Jacob Geditz

  2. Auch für mich ist das Frühstück die Hauptmahlzeit, gerne mit Fruchtsaft. ich schließe mich allerdings Frau Edinger an: „Orangengetränk“ ist ein absolutes NoGo, Zuckerwasser mit Zusätzen und einem bißchen Saft. Aber Orangensaft, zu 50 % mit normalem Leitungswasser verdünnt, wäre für mich ausreichend.

  3. Die Idee einen Orangensaft zum Frühstück anzubieten finde ich sehr gut.
    Orange eingefärbtes Zuckerwasser ist alleine schon aus gesundheitlichen Gründen nicht zu befürworten. Dann schon lieber etwas mehr bezahlen,
    oder das Getränk weglassen.

    1. Sehr geehrter Herr Steinbrech,

      da haben Sie natürlich Recht. So etwas wie Zuckerwasser geht überhaupt nicht. Wir achten natürlich bei unseren Produkten, trotz der kleinen Preise, die wir haben, darauf, dass wir gute Qualität verwenden. Deshalb handelt es sich um ein Orangen-Vitamin-C-Fruchtgetränk, natürlich ohne Zuckerzusatz. Das Getränk ist kalorienarm und sogar für Diabetiker geeignet und es enthält auch keine Konservierungsstoffe. Ein Glas mit 200 ml deckt 50 % vom Tagesbedarf an Vitamin C. Das Getränk befindet sich in einem eigens dafür vorgesehenen Kühlbehälter. Getränk und Behälter werden von der Firma Oranka geliefert, die bei ihren Produkten für besondere Qualität steht.

      Mit herzlichen Grüßen

      Jacob Geditz

  4. Finde das Angebot gut, habe einen Fruchtsaft oft vermisst.

    Bitte bedenken Sie unbedingt, ein Orangengetränk ist kein Orangensaft!!

    Nur Orangensaft oder auch ein anderer Fruchtsaft ist als Getränk zum

    Frühstück akzeptabel.

  5. Find ich super die Idee, allerdings ist ein Orangengetränk ja ein dehhhhnbarer Begriff, hoffe, damit ist Orangensaft und kein Fruchtsaftgetränk gemeint.

  6. Ich bin sehr zufrieden und freue mich, dass es häufig eine sehr gute Qualität hat. Ich würde mich über Sojamilch freuen, aber ich denke, das ist wohl zu speziell. Viele Grüße!

  7. Wir waren letztes Wochenende in der JH-Hochspeyer und können nur Positives berichten.
    Angefangen von dem uns zur Verfügung gestellten Parkplatz, der Verpflegung, der Bedienung im Speisesaal und im Bistro bis hin zu den Räumlichkeiten war alles durchweg in Ordnung.

    Wir hoffen, dass das Inventar, so wie es jetzt ist, sehr lange erhalten bleibt. Jeder sollte immer daran denken, dass diese Einrichtungen der Allgemeinheit dienen.

  8. Heutzutage gehört ein 100%iger Fruchtsaft unbedingt zum Frühstück mit dazu. Multisaft, aber wie gesagt nur 100%iger, sollte auch noch angeboten werden. So ist das Frühstück perfekt!

  9. Hallo
    Wir waren schon in mehreren Jugendherbergen,
    ganz groß loben muss ich das Haus in Saarburg wir haben uns sehr wohl gefühlt und auch das Frühstück war super.
    Aber es gibt auch Kritik und zwar dieses Jahr Pfingsten ,das Haus in Dorsten ,wir waren mit 2 Familien unterwegs es gab keine festen Plätze beim Frühstück so das wir noch nicht einmal als Gruppe zusammensitzen konnten ,das Frühstück war eine halbe Stunde vor Ende schon am ende da es nichts mehr gab .Wir sind nun wirklich nicht verwöhnt aber das war ein Frühstück unter allem Massstab.
    Gruß Marion

  10. Das Frühstück in den Jugendherbergen ist hervorrgagend – vielseitig und für jeden was dabei. Bircher Müsli wäre mein Favorit, aber das bekomme ich auch sonst nicht überall. Sonntags sogar noch ein Ei – man merkt, dass man im Urlaub ist. Wir sind begeistert! Jeder unserer 5-köpfigen Familie findet etwas, das ihm besonders gut schmeckt. Besten Dank!

  11. Wir sind sehr gern in Jugendherbergen. In der Regel schmeckt es uns auch. Was ich aber immer noch nicht verstehen kann, ist, dass man den Kindern diesen Früchtetee immer noch so anpreist. Dieser Tee ist von Grund auf sehr sauer (auch im Magen nicht gerade bekömmlich, finde ich). Deshalb gibt man dann meist viel zu viel Zucker hinein. Dass dies nicht gesund ist, weiß jeder.

    Es gibt so viele leckere Teesorten!!! Ich denke dabei an Kräutertees, keine Schwarz- oder Grüntees. Auch Kräutertees schmecken lecker (bitte nicht gleich an den Standard wie Pfefferminz und Kamille denken!). Roibush mit Lemongras z.B. trinkt mein Kind sehr gern. Roibush ist noch dazu äußerst gesund. Schauen Sie doch mal, ob sich da was machen lässt!
    Und lassen Sie bitte den Zucker weg. Er macht krank.
    Wir müssen uns nur an den „neuen“ Geschmack gewöhnen und unser Gaumen erfreut sich an den unterschiedlichen, unverfälschten Geschmacksrichtungen.

    Lieben Gruß
    Ina Schmitt

    1. Wir waren am vergangenen Wochenende in der Jugendherberge in Saarbrücken. Wir waren mit der Verpflegung wie fast immer sehr zufrieden. Gerade auch das Frühstück ist sehr abwechslungsreich. Auch hatten wir die Möglichkeit das Orangengetränk zu probieren. schmeckt zwar gut, ist aber tatsächlich „Zuckerwasser“ mit Orangengeschmack. Tipp für Menschen die auf O-Saft beim Frühstück nicht verzichten möchten: selbst mitbringen. Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch mal erwähnen, dass wir schon in so manchen Jugendherbergen in Rheinland Pfalz und im Saarland waren und immer sehr zufrieden waren, außer in Bad Ems. Da bestand das Abendessen für Erwachsene aus einer Scheibe Fleisch die so dünn war das man durchsehen konnte. Die Kinder bekamen eine halbe solche Scheibe und als wir beim Koch nachfragten ob wir noch etwas Fleisch bekommen könnten, gab es für alle zusammen (3 Erwachsene und 2 Kinder) noch eine Scheibe zusätzlich die wir uns dann noch teilen konnten, allerdings mit dem Hinweis, dass man bei den Verpflegungspreisen nicht mehr erwarten kann und die Kinder ja auch nur die Hälfte zahlen würden. Schade. Nach Bad Ems werden wir sicher nicht mehr fahren. Glücklicherweise gibt es ja genügend andere Jugendherbergen. Dennoch finde ich, der Verband sollte solche negativen Dinge erfahren, so dass gegebenenfalls etwas unternommen werden kann.

    2. Sehr geehrte Frau Schmitt,

      vielen Dank für Ihren Hinweis wegen dem Teeangebot. Standard bei den Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz ist, dass es beim Frühstück mindestens vier Teesorten gibt und die Mischung auch so ist, dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte. Die Geschmäcker sind in der Tat sehr unterschiedlich und das ist beim Angebot auch berücksichtig. Viel Spaß beim nächsten Aufenthalt.

      Mit herzlichen Grüßen
      Jacob Geditz

    3. Super! Ich bewundere den Mut zu sagen, den Zucker weglassen.
      Es ist noch sehr wenig bekannt, daß Zucker krank macht.
      Ursula
      Gesundheitsberaterin

  12. Die Idee, einen O-Saft anzubieten, finde ich grundsätzlich gut! Leider gibt es viele Leute, die, wie ich, gegen Orangen allergisch sind. Vielleicht könnten Sie alternativ noch zusätzlich Apfel- oder Grapefruitsaft anbieten? Das wäre super!
    Liebe Grüße
    Sylvia Klein

  13. Wie, gab es das denn noch nicht bei allen? Mir scheint es auch sinnvoller, eine Saft anzubieten als ein „Getränk“. Der Saft aus Konzentrat ist nicht das Dollste, aber immer noch besser als gefärbtes aromatisiertes Zuckerwasser….
    Von 6 oder 7 besuchten Häusern im Landesverband gab es nach meiner Erinnerung 2 mal ein „ordentlich!“, ansonsten „super!“

  14. Guten Tag !

    Das Frühstück in den deutschen Jugendherbergen ist immer ausgezeichnet ! Ein richtiger Grund bei Euch zu übernachten, denn es ist eine volle Mahlzeit : mit Wurst und Käse.

    Ja nicht wie in Frankreich machen. Nur Baguette, Konfitüre und manchmal Cornflakes !

    Weiter so !

    Liebe GrÜBe

    Jean Battestini (Frankreich)

  15. Ich bin immmer wieder überrascht und erfreut, mit welcher Vielfalt und attraktiv diese Angebote sind.

    Gerne kommen wir immer wieder und danken für die Möglichkeiten auch unter sozialen Belangen.

    mfg

    Dr. Reiner Schuette

  16. Das Frühstück in den JuHe’s ist generell toll geworden. Wenn man dabei mal an früher denkt (zwei helle Brötchen, einen Klecks Butter plus Erdbeermarmelade, ein Becher Kakao). Schön ist auch, dass man das Frühstück richtig gut genießen kann, weil man nicht gleich nach dem Essen aufstehen und abräumen muss. Meiner Familie gefällt das richtig gut. Ich hoffe nur, dass die Aktion mit dem Orangensaft für die Verbände nicht zu Unkosten führen wird und dadurch evtl. die Übernachtungspreise angehoben werden. Ansonsten gilt: Weiter so! JuHe’s sind eine tolle Sache!
    Herzlichen Gruß

  17. Hallo und eine besinnliche Adventszeit,

    meine Frau und ich haben vor zwei Jahren die Jugendherbergen „Neu“ entdeckt. Anlass war eine große Familienfeier in der JHB- Bad Lausick.
    Unsere Familie, Oma, Opa, fünf Kinder und vier Enkelkinder denken an diesen schönen Urlaub immer wieder gerne zurück. Es passte alles, die Unterkunft, das Essen und ganz besonders das Familienprogramm.
    Inzwischen waren meine Frau und ich über Silvester in der DJH Titisee,
    in der DJH Bingen, DJH Altleiningen und jetzt ist Silvester in Wolfstein angesagt.
    Ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass die Jugendherbergen die meine Frau und ich kenngelernt haben, mindestens einen drei Sterne Komfort bieten.

    gisela & günter gajewski

    1. Liebe Familie Gajewski,

      das finde ich toll, dass Sie schon so viele Jugendherbergen kennen. Silvester und die Familie, das gehört einfach zusammen. Beim Silvesterprogramm in der Jugendherberge Wolfstein/Westpfalz werden Sie sich sicherlich sehr wohlfühlen. Viel Spaß für die ganze Familie beim Aufenthalt und schöne Weihnachtstage.

      Mit herzlichen Grüßen
      Jacob Geditz

  18. Ein ordentliches Frühstück mit frischen Zutaten, einer gewissen Auswahlmöglichkeit, ordentlich und adrett arrangiert (das Auge ißt mit!), – welche evtl. täglich etwas variiert, – dann kann der Tag doch schon mal gut starten!
    Für mich etwas sehr wichtiges 🙂

  19. Hallo,

    als langjähriger „beruflicher“ Jugendherbergsbenutzer finde ich das Angebot ansich nicht schlecht!
    Warum „ansich“?
    Was soll das sein „ein Orangengetränk“? Für Orangensaft hat es wahrscheinlich nicht gereicht, denn sonst würde Saft dort stehen. Also wahrscheinlich etwas Verdünntes oder im schlimmsten Fall ein Getränk mit zugesetztem Zucker.
    Leider muss man so spitzfindig lesen, denn so spitzfindig wird auch umschrieben. Eine Vorkommentatorin freut sich schon über Orangensaft, den es wahrscheinlich gar nicht gibt!

    Ich würde mich über eine Rückantwort freuen, denn ich werde am 17.12. mal wieder in einer JHB übernachten.

    Lukas H. Woll, Grundschullehrer

  20. Leider fragen Sie den Verkehrten über Frühstück.
    Ich halte zwar die Kinder dazu an aber durch
    Wechselschicht ist das die Mahlzwit die immer ausfällt.
    Trotzdem viele Grüße von Fam.Sorge

  21. Wieso brauch man den in einer Jugendherberge zum Frühstück Saft.

    Ich verstehe das einfach nicht.

    Wenn man als Gast für eine Übernachtung inklusive Frühstück nicht einmal 20 Euro bezahlt, darf man auch nicht ein Frühstücksbuffet von einem Sterne-Hotel erwarten. ( diese beginnen meist ab 10 Euro und sind nicht im Übernachtungspreis enthalten )

    Deshalb finde ich das Preis -Leistungsverhältnis überdurchschnittlich gut.

  22. Guten Abend!

    Leider kann ich nirgendwo lesen: 100%iger Orangensaft.
    Vor kurzem frühstückte ich in einer Kölner Jugendherberge.
    Das dort angebotene, und wohl vorsichtshalber nicht namentlich gekennzeichnete Frühstücksgetränk, hatte eine appetitliche Farbe, war aber leider völlig ungeniessbar! Es war widerwärtig süß und schmeckte absolut künstlich. Ich kann nur hoffen, daß Sie nicht von diesem Standard sprechen bzw. schreiben! Denn dann wäre ein Frühstück ohne schmackhafter und vor allem gesünder!
    Mit hoffnungsvollem Gruß!
    Claudia König

  23. Wir waren zum Adventsprogramm vor kurzem in der JH-Bollendorf. Es war unser erster JH-Aufenthalt und ich war postiv überrascht vom leckeren Frühstück. Zum oben so oft erwähnten O-Saft kann ich nichts sagen da ich Kaffeeliebhaber bin. Der Kaffee war sehr gut. Besser als in unserem 5-Sterne-Urlaub in einem Markenhotel in der Türkei. Für mich ist das Preis/Leistungsverhältnis sehr gut. Von daher frage ich mich was manche Kommentatoren hier für so kleines Geld erwarten. Wir werden jedenfalls wieder in einer JH einkehren.

    LG an das Team der JH-Bollendorf das uns so tatkräftig beim Bau des Lebkuchenhauses geholfen hat. Es durftet noch immer traumhaft.

    MfG

    Thomas Schneider

  24. Find dies ist eine gute Idee, werde mich am 17.12.2010 bis 19.12.2010 in der Jugendherberge Cochem überraschen lassen . Man muß es testen, verbessern kann man immer noch. Danke weiter so !

  25. Mit Blick in die Vergangenheit (Tee in Riesen-Blechkannen, zugeteilte Brotschnitten, blanke Resopaltische etc) hat sich in den Jugendherbergen sowohl optisch als auch leistungs- und qualitätsmäßig ein wirklicher Wandel vollzogen.
    Das Frühstück ist jetzt ein mit Bedacht (gesunde Ernährung) und Wirkung (wenig magenbelastend) versehenes Essensprodukt, das meist in Buffetform angeboten wird und damit Wahlfreiheiten ermöglicht.

    Mit freundlichen Grüßen
    W.F. aus Lemgo

  26. Das Frühstück war bisher in allen Jugendherbergen, in denen ich war ausgezeichnet und braucht keinen Vergleich mit dem in Hotels zu scheuen. O-Saft wäre nicht schlecht, muss aber nicht sein – die orange gefärbten Getränke, die es in der einen oder anderen Herberge gab ließen mich aber immer schnell zu Kaffee oder Kakao zurückkehren. Viel wichtiger sind mir Brot/Brötchen und Wurst/Käse/Marmelade und das drumherum wie Joghurt, Müsli, Obst und was die Herbergen sonst noch alles auftischen.
    Bisher einziger Kritikpunkt: Die Brötchen in Hermeskeil: Groß, knusprig und innen hohl – also Fabrikware voller Backbeschleuniger? Vielleicht wieder beim Bäcker um die Ecke kaufen alle andern JHs, die ich kenne haben bessere Brötchen, was mich aber sicher nicht abhält, mal wieder nach Hermeskeil zu fahren.

    Viele Grüße

    Gerhard

  27. liebes JH-team,

    ich freu mich jetzt schon auf unser nächstes nähtreffen, das wir seit jahren zweimal im jahr in jugendherbergen verbringen.
    wir sind alle mit der leckeren verpflegung und der großen auswahl sehr zufrieden.
    da ich sowieso seit langem nur obst zum frühstück esse, finde ich ein orangengetränk dazu sehr passend.

    viele grüße aus dem saarland
    marion

  28. In jungen Jahren habe ich die deutschen Jugendherbergen gerne
    genutzt, weil sie auch einem jungen Menschen mit kleinem Geldbeutel
    die Chance boten, Ferien zu machen und neue Landschaften kennen
    zu lernen.
    Ich war immer sehr zufrieden und erinnere mich gern an vergangene
    Erlebnisse.
    Deshalb unterstütze ich das Jugendherbergswerk auch heute noch
    durch meine Mitgliedschaft und habe inzwischen auch meinen Sohn mit
    Familie von dieser tollen Einrichtung überzeugen können.
    Weiter so!!!

    1. Sehr geehrter Herr Jacobus,

      vielen Dank für Ihre Treue Mitgliedschaft. Das ist wirklich eine tolle Unterstützung. Mich freut es, dass Sie sich mit der Familie in den Jugendherbergen wohlfühlen. Immer mehr Familien kommen zu uns in die Häuser, deswegen arbeiten wir auch sehr daran, das Angebot für Familien stetig zu verbessern. Schöne Grüße an Ihre ganze Familie und eine schöne Weihnachtszeit.

      Mit herzlichen Grüßen
      Jacob Geditz

  29. Wie schön, zu den bisher schon ausgezeichneten Leistungen nun auch noch zum Frühstück einen Orangensaft zu bekommen (der in vielen Hotels mit Pauschalleistungen extra in Rechnung gestellt wird).
    Wir sind mit den Jugendherbergen immer sehr zufrieden, und dies ist jetzt noch ein zusätzliches Sahnehäubchen. Danke und weiter so!

  30. Hallo,

    am 24.11.habe ich mit drei Freunden die Jugendherberge in Weiskirchen besucht. Die Bewirtung mit hervorragendem Abendessen und vorzüglichem Frühstück haben wir genossen.
    Die Herbergseltern sind sehr freundlich und ich kann diese nur loben.

    Freundliche Grüße
    Eckhard Sandmeyer

  31. Finde ich klasse!
    War mit den Jugendherbergen in Rheinland Pfalz und Saarland bis jetzt immer
    zufrieden.Wieder ein Pluspunkt mehr.
    Weiter so!!!!

  32. Guten Tag,
    mit dem Frühstück in den Jugendherbergen sind wir immer sehr zufrieden.
    Unser absolutes Highlight war in diesem Jahr das Frühstück in der Jugendherberge in Speyer.
    Nochmals vielen Dank an das Küchenpersonal.

    1. Sehr geehrte Frau Ertz,

      das gute Frühstück für unsere Gäste ist uns wirklich sehr wichtig. Sie haben Recht, das Frühstück in Speyer ist wirklich ein Highlight.

      Weiterhin viel Spaß bei Ihren Aufenthalten.

      Mit herzlichen Grüßen
      Jacob Geditz

  33. Ich bin bereits mit meiner Familie als auch beruflich mit Grundschulklassen häufiger in Jugendherbergen zu Gast. Das Frühstücksangebot ist absolut ausreichend. Jedoch würden wir uns ein etwas späteres Frühstück wünschen. Schön wäre ves , wenn es die Möglichkeit geben würde bis 9.30 Uhr zu frühstücken. Es ist doch Urlaub!!

  34. Das war eine gute Entscheidung und läßt den Leistungsunterschied zu einem Hotel weiter schwinden.Weiter so ,denn Familien mit Kindern haben es schon schwer genug in unserem Land.
    Frohes Weihnachtsfest noch, und weiterhin gute Ideen von den Gästen übernehmen, das ist die Beste und günstigste Marktforschung.

    Fam.Michael Althoff

    1. Liebe Familie Althoff,

      vielen Dank für Ihre guten Wünsche. Die Anregungen unserer Gäste sind uns sehr wichtig. Die Auswertung unserer Online-Gästebefragung und die Umsetzung von Ideen stehen bei uns immer ganz oben auf der Tagesordnung. Von wem kann man bessere Anregungen bekommen, als von unseren Gästen und beim Umgucken und Abgucken.

      Alles Gute für Sie.

      Mit herzlichen Grüßen
      Jacob Geditz

  35. Hallo,

    wir waren schon oft in Jugendherbergen zu Gast und sind besonders von denen in Rheinland-Pfalz sehr begeistert.
    Gerade das Essensangebot hat sich deutlich verbessert und ein paar mehr Vitamine am Morgen sind natürlich sehr willkommen.

    Eine schöne Adventszeit!

  36. Wir verbringen seit ein paar Jahren unseren Urlaub in Jugendherbergen und sind meistens sehr zufrieden wenn mal etwas nicht stimmt wird es sofort behoben .
    Auch mit dem Frühstück waren wir bis jetzt immer zufrieden ,da finde ich die Idee mit dem Orangengetränk wirklich gut und frisch gepressten kann man sich ja auch zu Hause machen wenn man das will .Ich finde das Preisleistungsverhältnis in Ordnung .
    Wir werden die DHJ noch öfter nutzen
    mit freundlichen Grüßen
    Andrea

  37. hallo, finde ich gut, aber dann bitte auch einen Direktsaft, kein Pulverzeug. Leider ist das Angebot an vollwertiger Nahrung gleich Null in den DJh`s. Vor allem die Brötchen, bzw. das Mischbrot ist eine Katastrophe. So viel teurer ist das auch nicht, zumal eine Scheibe Vollwertbrot genauso satt macht wie zwei Brötchen. (Damit spart man Belag).

    1. Sehr geehrte Frau Alsbach,

      Vollkornbrot und Vollkornbrötchen sind Standards beim Frühstücksangebot in den Jugendherbergen in Rheinland Pfalz und im Saarland und das dürfen Sie auch zu Recht erwarten.

      Mit herzlichen Grüßen
      Jacob Geditz

  38. Hallo
    ich war vergangenes Wochenende Gast in der Jugendherberge Speyer, und es war wieder sehr schön. Mit dem Frühstücksangebot bin ich sehr zufrieden, selbst meine Frau als Diabetikerin fand diätische Lebensmittel und Vollkornprodukte. Super.
    Vielen lieben Dank und die besten Wünsche für ein neues erfolgreiches Jahr

    Thomas Breuer

  39. Wichtig ist für mich frisches Obst und guter Quark oder Joghurt, nicht so ein künstlicher Mist mit Pseudofrüchten und ein gutes Müsli und Brot.

  40. Meine Familie und ich finden das Frühstück immer prima. Mit dem Angebot eines Orangensaftes, der hoffentlich ein Direktsaft ist (oder frisch gepresst?), zum Frühstück wird das Frühstück um einen weiteren Punkt bereichert. Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Aufenthalt.

    Familie Stabel

  41. wir, 62 j-68 j-39 j machen öfters kurzurlaub oder auch mal länger auch mit kindergruppen und seniorengruppen urlaub in jugendherbergen und waren bis jetzt mit dem reichhaltigen frühstück sehr zufrieden, wenn saft, bitte einen guten nicht den , der mit wasser in behältern angerührt wird.
    vorallem sind wir meistens über die vielfalt der angeboten weck und brotsorten überrascht. soviel verschiedenes gibt es nicht bei uns zu hause und auch oft nicht in guten hotels.
    weiter so, wir übernachten gerne in jugendherbergen zuletzt in heidelberg
    familie burger aus luisenthal

  42. Wir sind schon in den Genuß dieses Angebotes gekommen. Natürlich ist es weder frisch gepresster, noch purer Orangensaft. Bei diesen Preisen ist das auch wohl kaum möglich.
    Wir fanden es einfach gut, dass überhaupt noch ein kaltes Getränk angeboten wurde.
    Ansonsten ist das Frühstück wirklich immer sehr gut gewesen. Wir genießen es jedesmal wieder und freuen uns aufs nächste Mal.
    Wenn jemand von uns einen besonderen Wunsch hat, kümmern wir uns selbst darum. Das funktioniert prima!
    Bitte weiter so!!!

  43. Hallo und guten Tag,
    wir haben bisher in den Jugendherbergen Bingen, Trier und Ahrweiler, verschiedentlich mehrmals, übernachtet.
    Wir hatten jedes Mal ein hervorragendes Frühstück, in einem guten Hotel hätte man es nicht besser haben können. Es war für jeden Geschmack etwas vorhanden und auch der größte Hunger konnte gestillt werden.
    Frisch gepressten Orangensaft findet man auch nicht in jedem Hotel, und meistens muss man den bei Vorhandensein auch extra bezahlen. Wir hatten bisher nur ein Hotel in Brüssel, wo man sich den O-Saft selbst pressen konnte.
    Wir freuen uns schon wieder auf einen erneuten Aufenthalt in einer Rheinland-Pfälzischen JH.
    Dieter und Maria Czichy

    1. Liebe Familie Czichy,

      da haben Sie Recht. Einen frisch gepressten O-Saft habe ich noch in keinem 4-Sterne Hotel bekommen. Für einen kleinen Aufpreis gibt es gerne auch in der Jugendherberge einen frisch gepressten Orangensaft.

      Der Frühstückspreis in der Jugendherberge beträgt je nach Kategorie 4 – 5,20 €. Trotz kleiner Preise bieten wir selbstverständlich gute Qualitätsprodukte – das ist uns wichtig. Dies betrifft auch das Orangengetränk. Es handelt sich um ein Orangen-Vitamin-C-Fruchtgetränk. Dabei achten wir darauf, dass es ohne Zuckerzusatz ist und auch keine Konservierungsstoffe enthält.

      Für unsere Gäste strengen wir uns immer wieder an, dass wir trotz kleiner Preise ein qualitätsmäßig gutes Angebot bieten können. Einfach ein top Preis-Leistungsverhältnis. Schön, dass wir Sie mit diesem Angebot überzeugt haben.

      Weiterhin viel Spaß bei Ihren Jugendherbergsaufenthalten.

      Mit herzlichen Grüßen

      Jacob Geditz

  44. In den JH im Saarland und Rheinland-Pfalz habe ich bisher immer super gefrühstückt. Mit das beste Frühstück gab es in der JH Ahrweiler.

  45. Unser letzter Aufenthalt war in der JH Stuttgart und das Frühstück war super! Man durfte auch gern etwas länger sitzen bleiben und die super Aussicht noch genießen mit einer Tasse Kaffee oder Tee zum Abschluss, ohne dass auf die Uhr geschaut wurde.

    Echt schade finde ich nur, dass manche Menschen meinen, sie können ihren Frühstückstisch wie ein Schlachtfeld hinterlassen. Ich denke, man kann, auch älter oder mit Klein-/Kindern seinen Essplatz so verlassen wie man wünscht ihn anzutreffen.

  46. Hallo zusammen,

    unsere Besuche in den Jugendherbergen war bisher immer toll (Bingen, Idar-Oberstein und Worms). Das Frühstücksbuffet war super und unsere Jungs können sogar ihre Sachen wegräumen und den Tisch wischen.

    Es ist jedes Mal schön und wir freuen uns schon auf die DJH Bollendorf im März.

    Gruß von den Breitensteinen

  47. Wir haben schon in vielen Jugendherbergen übernachtet. Das Frühstücksbüffet egal in welcher Jugendherberge kann es locker mit den Büffets der gehobenen Hotelkategorien aufnehmen.
    Weiter so!!:)

  48. Ich war vorige Tagen in Jugendherberg Burg Monschau und wirklich, ich ware ganz überrascht vom qualität des fruhstucks. Soche gesunde Sachen : Obst, Vollkornbrot, ei, frisch kâse usw… In meinem Land hâtte ich das noch nie gehat in die Jugendherberge !!! Ganz schôn und Gesund ! Danke !!!! Ich komme bald wieder !!! Regine Laverge, Gent – Belgien

  49. Wir lernten die die Jugendgästehäuser in Kaub, so wie in Tholey ,im

    vergangenen Jahr kennen u . fanden in beiden Häusern solch reichhaltige

    Frühstücksangebote, natürlich auch mit frischem Obst, dass wir O.Saft

    überhaupt nicht vermissten.

    Nicht so ist es im nahen Ausland.

  50. Bleibt einfach wie Ihr seid.
    In Rheinland- Pfalz/ Saarland ist der komplette Service, Unterbringung und Verpflegung immer super

  51. Ich war in den letzen Jahren mittlerweile in so einigen Juhes, sei es nun in Rheinland-Pfalz oder BaWÜ.
    Das Frühstück ist echt klasse… in ein paar Juhes sogar noch besser
    😉
    Orangensaft finde ich auch super. Wenn das Orangengetränk allerdings aus Wasser, Zucker und Spuren von Orange oder Aromen besteht, verzichte ich lieber darauf und greife dafür lieber in den Obstkorb… denn bei Euch gibt es ja auch frisches Obst :-).

  52. Was ich für ein Frühstück wichtig und gesund finde, wurde bereits mehrfach erwähnt. Es ist schön zu lesen, dass andere genauso in Sachen Zucker denken wie ich. Sehr wichtig – wenn auch bei Kindern oft unbeliebt, weil sie es von zu Hause nicht besser kennen – ist ungesüßter Natur-Joghurt und ein ungesüßtes Müsli. Das genügt uns schon für ein Frühstück. Viele Grüße 🙂

  53. Wir wären schon öffter mal am Wochenende in die Jugendherberge gefahren, aber da Hunde nicht erlaubt sind haben wir eben schlechte Karten.
    Das Frühstücksangebot ist abwechslungsreich und reichlich,
    Es wäre schön wenn auch 4 Beiner mit in Urlaub könnten.
    Mit freundlichen Grüßen
    Bärbel Kirch

  54. Wir waren in verschiedenen Jugendherbergen am Rhein und Mosel.
    Das Frühstück war immer super. Vor allem fanden wir die Auswahl
    sehr gut, es ist immer von jedem etwas dabei.
    Es wäre aber schön, wenn es zum Frühstück auch noch z.B. Mineralwasser oder Saft geben würde, das war nicht in jeder Jugendherberge vorhanden.
    Aber ansonsten sind wir sehr zufrieden, im Hotel war das Frühstück
    nicht immer so umfangreich.

  55. Wenn es sich bei dem Orangensaft tatsächlich um naturbelassenen Saft handelt, finde ich das Angebot gut. Leider habe ich schon erlebt, dass Fruchtnektare angeboten wurden, die doch erheblich gesüßt sind. Machen sie weiter so und viel Erfolg mit neuen Gästen.

  56. Wir waren am Wochenende in Tholey in der Jugendherberge. Das Frühstück sowie das Haus waren toll.
    Bei dem Orangensaft hat es sich meiner Meinung nach nicht um einen Fruchtnektar gehandel. War eher süßes Zuckerwasser. Damit konnten wir aber leben, da alles andere sehr gut war.

  57. Wir besuchen jedes Jahr mindestens 1 – 2 Mal eine Jugendherberge. Das Frühstück war bisher immer sehr gut. Mein Mann, der oft geschäftlich unterwegs ist und oft in guten Hotels übernachtet, bestätigt auch, dass das Frühstück in den meisten Jugendherbergen super ist.

  58. Finde es super,da das Leben,Sprit..so teuer geworden ist und die Jugendherbergen mal abschalten vom Altag ermöglichen besonders mit O-Saft hat man ein tolles Lebensgefühl.
    Auch wenn icheine Allergie gegen den Tee am Abend habe undauch gegen O-Saft (Zitrus) finde ich essuper Toll. Ich würde auch – besonders in den Wintermonaten – warme Milch für leckeren Kakao vorschlagen wollen und 1E mehr akzeptieren.
    Mit Weihnachtlichen Grüßen
    Heike E

  59. Finde es super,da das Leben,Sprit..so teuer geworden ist und die Jugendherbergen mal abschalten vom Altag ermöglichen besonders mit O-Saft hat man ein tolles Lebensgefühl.
    Auch wenn ich eine Allergie gegen den Tee am Abend habe und auch gegen O-Saft (Zitrus) finde ich es super Toll. Ich würde auch – besonders in den Wintermonaten – warme Milch für leckeren Kakao vorschlagen wollen und 1E mehr akzeptieren.
    Mit Weihnachtlichen Grüßen
    Heike E

  60. Hallo liebe Jugendherbergsfreunde !!!
    Das mit dem Orangensaft zum Frühstück finde ich (wir meine Familie und ich ) eine spitzen Idee, den mit einem guten Schluck Vitamine im Körper beginnt jeder Tag ein wenig besser.
    Lieben Gruß
    Dietmar Günther

  61. Nach Fruchtsaft-Verordnung (FrSaftV) darf als Saft nur ein solches Getränk bezeichnet werden, das zu 100 % aus dem Fruchtsaft und Fruchtfleisch der entsprechenden Früchte stammt.

    Fruchtsaftgetränke (FSG) haben einen Fruchtanteil von mindestens 30 % Fruchtsaft bei Kernobst oder Trauben, von mindestens 6 % bei Zitrusfrüchten und von mindestens 10 % bei anderen Früchten. Die restlichen Zutaten sind Wasser, Zucker und weitere Lebensmittelzusatzstoffe

    Und was ist dann bitte ein Orangengetränk?

    Ich finde die Grundidee nícht schlecht, aber warum nicht ein echter Orangensaft, für den ich gerne auch einen Aufpreis bezahle.

    Wir Eltern wollen Vorbild sein und unsere Kinder und uns vernüftig ernähren. Und an jeder Ecke wird man mit solchen qualitativ fragwürdigen „Lebens“mitteln konfrontiert. Wir wünschen uns einfach mehr sinnvolle Alternativen.

    1. Das stimmt ! Und wenn man sich einmal die Inhaltsstoffe richtig durchliest und die Fremdwörter übersetzt, stellt man fest, dass das das reinste Zuckerwasser ist und mehr als ungesund ! Und das dann als O-Saft oder Orangengetränk zu verkaufen ist echt nicht kinderfreundlich und auch nicht ehrlich. Das ist aber bei der „heißen Schokolade“, die angeboten wird, genauso. Denn das als „heiße Schokolade“ geführte Getränk ist schlicht und einfach Kakao ! Und Kakao ist nicht gleich heiße Schokolade.

      Wir fragen uns dann immer, warum man da nicht ehrlicher ist und den Leuten etwas vormacht. Das haben die Jugendherbergen doch gar nicht nötig. Sie sind doch konkurrenzlos günstig, warum werden dann da falsche Angaben gemacht ?

      Echt schade, denn so leidet der gute Ruf !

  62. Hallo,
    Ihren Service mit Orangensaft zum Frühstück finde ich persönlich sehr angenehm. Weiter so.
    Vielleicht können Sie mir ja noch bei einem anderen Anliegen weiterhelfen. Da zu unserer Familie auch ein Hund gehört, bin ich an Jugendherbergen interessiert die Hunde erlauben. Ist das auch in Rheinland-Pflalz bzw. dem Saarland möglich??? Danke

    Mfg
    Daniela Kriks

  63. wir waren schon in einigen jugendherbergen und waren stets mit der Verpflegung sehr zufrieden,wenn es eine verbesserung gibt kann man es nur noch mehr loben, weiter so.

    mit freundlichen grüssen heinz und monika boden

  64. Liebe Gäste,

    die vielen Anregungen und das viele Lob über das Frühstück in unseren Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland finde ich toll. Danke dafür. Oft werde ich gefragt, wie der Standard im Einzelnen aussieht. Deshalb habe ich Ihnen nachstehend noch mal unseren Frühstück-Mindest-Standard, wie Sie ihn in allen Jugendhergen vorfinden, aufgelistet:

    2 Sorten Brot, davon eine Vollkorn
    2 Sorten Brötchen, davon eine Vollkornbrötchen
    Butter und Margarine
    4 Sorten Wurst
    3 Sorten Käse
    3 Sorten Marmelade und 1 Diät-Marmelade
    Honig
    Nuß-Nougat-Creme
    3 Sorten Frühstücks-Cerealien
    Quark oder Joghurt
    Obst
    Mich (gekühlt)
    Warme Milch (wird zubereitet)
    Kaffee
    Kakao
    4 Sorten Tee
    Orangen-Vitamin C Getränk im Kühlbehälter

    Viel Freude beim leckeren Frühstück in der Jugendherberge.

    Mit herzlichen Grüßen
    Jacob Geditz

  65. Meine Familie und ich sind sehr viel in den Jugendherbergen von Rheinland Pfalz und Saarland unterwegs. Für uns steht eines ganz sicher fest: das Frühstück ist immer ebenso vielfältig wie gesund! Hier gibt es überhaupt nichts zu kritisieren. Wir freuen uns immer auf das Frühstück, denn zuhause hat man oft nicht Zeit oder die Möglichkeit, ein so umfangreiches und so facettenreiches Frühstück anzubieten.
    Also: von uns 5 ein ehrliches und aufrichtiges Lob! Weiter so.

  66. Hallo,

    wir waren schon oft in Jugendherbergen zu Gast und zuletzt in der Rheinland-Pfalz (Mayen) und sind sehr zufrieden.
    Das Essensangebot ist sehr gut und die Vitamine am Morgen natürlich willkommen.

    Noch eine schöne Adventszeit!

  67. Hallo,

    wir waren in vor ein paar Tagen in Kaub. Das Frühstück war wie oben beschrieben, alles da. Einen Orangensaft konnte man sich zusätzlich kaufen, wie in jeder Bäckerei zum Frühstück dazu. Es gab auch zwei Saft-Automaten, die uns ganz ehrlich nicht locken ( hab in Spanien mal eine von innen gesehen), aber für große Gruppen von Vorteil sind. Mehr Teesorten wären auch ein guter Vorschlag, jetzt zu Weihnachten ein Weihnachtstee… zum Beispiel es gibts Tees die auch ohne Zucker gut schmecken… Eine Diätmarmelade ist auch nicht schlecht. Frisches Obst gab es auch was will man mehr?

    Frohe Weihnachten

  68. Zuerst einmal muss ich mal sagen, dass ich von den Jugendherbergen Rheinland-Pfalz/Saarland begeistert bin. Macht weiter so!

    Zum Thema Frühstück/Essen und Co.:

    Wenn es sich bei dem Orangensaft tatsächlich um naturbelassenen Saft handelt, finde ich das Angebot gut. Ich bin mir aber auch bewusst, dass man bei diesen tollen Preis/Leistungsverhältnis dies kaum umsetzen kann.Wenn es sich also um versüssten und verdünnten Nektar handelt, sollte man es lassen und nach dem Motto handeln „Weniger ist mehr“.

    Ich habe aber noch eine andere Anregung. Meiner Meinung nach sollte das Essen auch in die Kategorie-Bewertung mit einbezogen werden, denn ich habe schon öfters die Erfahrung gemacht, dass man z.B. in Herbergen mit Kategorie 2 oder 3 mindestens genau so gut essen (wenn nicht sogar besser) konnte, wie in Herbergen mit Kategorie 4.

    Innerhalb der Kategorie 4 sind die Unterschiede extrem. Die Unterschiede reichen von extrem begeistert bis maßlos enttäuscht, solch eine Mahlzeit vorgesetzt zu bekommen.

  69. Meine Familie und ich sind mit dem Service der Jungendherbergen und vorallem dem Essen immer sehr zuftrieden. Schlechte Erfahrungen hatten wir noch keine gemacht. Auch nicht, als wir im Januar diesen Jahres in Tallichtenberg im Schnee( es war herrlich 🙂 ) alleine in der Jugenherberge festsaßen. Leider hatten auch die Essenzulieferer sehr große Probleme. Aber das Küchenteam hatte gezaubert und sich viel Mühe gegeben, mit dem wenigen was noch da war.
    Das zusätzlich jetzt noch O-saft angeboten wird ist gut. Wir werden den neuen Service am kommenden samstag testen 😉
    Daumen hoch, macht weiter so!

  70. Ich möchte gerne bezug nehmen auf die Behauptung von Frau Erika Alsbach dass das Angebot an vollwertiger Nahrung gleich null sei. Das stimmt einfach nicht. Wir waren schon in vielen Jugendherbergen und überall gibt es frisches Obst und Gemüse (frische Paprika, Tomate, Gurke usw.). Außerdem Müsli und Haferflocken.
    Zu dem Orangengetränk möchte ich nochmal sagen, dass es sich tatsächlich nicht um Direktsaft handelt,aber trotzdem gut schmeckt. Und wie ich schon einmal gesagt habe kann sich ja jeder der nicht auf Direktsaft verzichten möchte selbst diesen Saft besorgen. Wir werden ja nicht gezwungen das angebotene Orangengetränk zu trinken. Außerdem möchte ich gerne Aufklären, dass auch in gehobenen Hotels nicht immer in der Karaffe ist was behauptet wird. Bin selbst von Beruf Hotelfachfrau und habe schon in einigen solcher Hotels gearbeitet. Eins davon kaufte seinen „Orangensaft“ bei Aldi und nicht etwa den Direktsaft, sondern den billigen aus Konzentrat. Und auch Brot und andere Dinge wurden im Aldi gekauft und teuer verkauft. Das ganze nannte sich dann Kur-Hotel. —– Also bitte keine Beschwerden über Frühstück in den Jugendherbergen. Das ist wirklich toll. Wir sind gerne in den Jugendherbergen zu Gast und hoffen, dass wir es auch im Sommer wieder schaffen.

  71. Das mit dem Orangensaft finde ich gut. Noch besser würde ich es finden, wenn es auch eine Auswahl! an frischem! Obst gäbe. Ich frühstücke z.B. ausschließlich frisches Obst und musste mir immer eine Reserve mitbringen, falls die jeweilige Jugendherberge keines anbietet.

  72. Ja ja, dann kommt der Sarotti-Mohr und presst euch einen lecker Saft ganz frisch vom Baum 🙂 und dann gehen wir gemeinsam auf die Straße und protestieren für mehr Gerechtigkeit in der Welt weil es so toll ist in dieser geiz ist geil Gesellschaft ganz wenig Geld auszugeben für ganz viel Service für den aber keiner die Zeche zahlen will. Denn mal Probst, und schafft euch weiter ab….

  73. Was versteckt sich hinter einem OrangenGETRÄNK? Einen OrangenSAFT zum Frühstück finde ich okay, aber darf man den ohne Aufpreis erwarten? Auf eine „Zuckerlimo“ aus dem Automat verzichte ich gern, über den Saft würde ich mich jedoch freuen, 1 Glas pro Person sollte jedem reichen.

  74. Sehr geehrter, lieber Herr Geditz,

    wir können, ohne „Lobhudelei“.wie der Schwabe zu sagen pflegt, unterstreichen, dass wir uns immer auf das reichhaltige Frühstücksbuffet am Morgen gefreut haben! Ob das in Speyer, Mainz, Trier oder Bad Kreuznach war, wir waren einfach angetan!
    Es geht ja nicht nur um das reichhaltige Angebot an sich – das konnte sich wirklich sehen lassen -, sondern auch um die Möglichkeit und Chance andere, fremde Menschen, jung und alt, kennen und „wohlschätzen“ zu lernen!
    Und wo ist das besser möglich, so unsere Erfahrung, als beim gemeinsamen Frühstück am Morgen, noch dazu an einem Tisch?
    Schön, dass sie eine „weitere Schippe“ mit dem Orangensaft-Angebot drauflegen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Lilly und Walter Wötzel

    1. Liebe Familie Wötzel,

      vielen Dank für Ihr Lob. Ihre ernsthafte Kritik, wie auch Ihr aufrichtiges Lob sind für uns jederzeit Motivation, uns für die Gäste in den Jugendherbergen einzusetzen, um eine schöne Gastfreundschaft zu pflegen. In der Tat, Sie haben Recht, Jugendherbergen sind Stätten der Gemeinschaft, in denen man sich austauschen kann, nette Leute kennenlernt und große und kleine Gäste ein schönes Miteinander pflegen.

      Eine schöne Zeit für Sie und immer viel Spaß bei Ihren Aufenthalten in den Jugendherbergen.

      Herzliche Grüße
      Jacob Geditz

  75. Wir waren jetzt schon in mehreren Jugendherbergen. Das Angebot zum Frühstück ließ bis jetzt keine ( vernünftigen ) Wünsche offen. Orangensaft anzubieten halte ich für eine gute Idee.

    1. Sehr geehrter Herr Mittermüller,

      schön, dass Sie oft in Jugendherbergen unterwegs sind. Gerne sind wir auch im nächsten Jahr Gastgeber für Sie. Ich würde mich freuen, wenn Sie möglichst oft Gelegenheit haben, Jugendherbergen zu besuchen.

      Eine schöne Weihnachtszeit für Sie und alles Gute im neuen Jahr.

      Herzliche Grüße
      Jacob Geditz

  76. Ich bin schon seit mehr als 50 Jahren wohnhaft in Australien. In diesem Zeitraum ist die bescheidene Zahl der Herbergen hier ständig angewachsen. Wenn meine Frau (Australierin mit guten Deutschkenntnissen) mit mir auf Reisen nach Europa geht, fällt es ihr auch auf, dass das Frühstückangeboot der deutschen Jugendherbergen, das von Herbergen in anderen Nachbarländern angeboten wird, in den meisten Flllen übertrifft. Wir haben schon in Ihren Bereich einige Herbergen besucht, und waren mit dem Frühstücksabngebot sehr zufrieden. (zB Cochem und St.Goar), andere Herbergen hätten wir auch gerne besucht, die sind leider nicht immer für Eisenbahn-Reisende günstig gelegen.

    Herzliche Grüße Helmut Pfeil

  77. Das Preis Leistungsverhältnis ist bei unseren bisherigen Besuchen immer
    in Ordnung gewesen. Auch die Auswahl der Nahrungsmittel war groß.
    In Belgien ist abends ein 3 Gängemenü auf Vorbestellung plus 1Getränk zubereitet worden. Wir waren sehr angenehm überrascht u. hoch zufrieden.
    Gut, dass die Jugendherbergen auch jetzt für ältere Jung gebliebene zugänglich gemacht wurden.

    Danke, wünsche ihnenallen ein besinnliches Fest u. einen guten Jahresbeginn E. Worf

  78. das essen in jh ist sehr abwechslungsreich. ich habe die erfahrung gemacht, das es von den leuten abhängt, welchen akzent ein haus setzt.

    kostprobe?
    burg stahleck hatte vorbildlich zum abendessen ein „echtes“ vegetarisches gericht parat (sprich auch keine schinkenwürfel in der soße…),
    in bernkastel-kues gab es einen furchtbaren, fettig frittierten“pflanzenpreßling“ an einem heißen sommertag nach 55 km radfahren :(,
    im wasserschloß in heldrungen gab es frische erdbeeren zum frühstück sowie selbstgebackenen kuchen!
    dafür war mannheim enttäuschend mit vielen abgepackten sachen (müll, müll, müll)

    mein tip: unterstützung des regionalen, saisonalen bioanbaus, und wenn man mit kartoffeln und möhren anfängt…

    eine frage: fast alle jh in rlp haben goldmännchen tee, wie kam man gerade auf diesen anbieter?

  79. Besonders gut gefällt es mir in der Jugendherberge Saarbrücken. Sehr gutes Frühstück und besonders nettes Personal.
    Schönes Weihnachtsfest und alles Gute im Neuen Jahr: Ursula Trentinaglia!

  80. Der Zufall hat uns vor bald 8 Jahren mit unserern damals noch jungen Kindern in deutsche Jugendherbergen geführt. Seither haben wir in verschiedenen Bundesländern in Ihren Häusern logiert und waren immer überrascht über Preis-Leistungsverhältnis. Die online- Angebote in Rheinland-Pfalz sind jedoch unschlagbar, wie auch Ambiente und Gastfreundschaft in den Häusern. Im Dez. 2009 weilten wir in Wolfstein und Diez. Im Jan. 2011 verweilten wir in Bacharach, Kblenz und nochmals Wolfstein. Die inzwischen grossen „Kinder“ wollten das so: Wir brauchen nicht unbedingt Komfort, wenn die Stimmung gut ist. Wiederum waren wir begeistert.
    Angetan sind wir auch von den ausgewogenen Mahlzeiten. Darum sagen wir ein ganz herzliches Dankeschön für Ihr Engagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*