Frohe Weihnachten

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Zeit, zurück zu blicken und ein kleines Fazit zu ziehen. Die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland sind froh, dass wir mit über 1 Million Übernachtungen wieder viele Gäste in unseren Häusern begrüßen konnten. Dafür sagen wir Ihnen herzlich Dankeschön!

Für das Jahr 2012 haben wir uns wieder viel vorgenommen. Startschuss für ein gutes neues Jahr sind unsere Silvester-Programme in allen Jugendherbergen. Für das kommende Jahr haben wir das Angebot an Familienprogrammen weiter ausgebaut. Mit dem neuen Programm „Leuchtende Kinderaugen“ bieten wir viele fantastische Momente für die ganze Familie.

Wir strengen uns auch im kommenden Jahr an, Ihnen in den Jugendherbergen wieder begeisterungsfähige Aufenthalte zu bieten. Gerne können Sie mir Ihre Eindrücke und Erfahrungen von Ihrem Aufenthalt in diesem Jahr schildern. Erfahrungen, die wir in die Gestaltung unseres Angebotes für das neue Jahr aufnehmen. (bitte hier klicken)

Bald wird Weihnachten sein, und wir werden die Geburt des Christkindes feiern. Für die Kinder ist dies die schönste Zeit des Jahres, besonders die Vorfreude auf Heiligabend und die Weihnachtstage mit der Familie. Das macht auch die Zeit für Eltern zu einem besonderen Erlebnis. Eine Zeit, die uns in die eigene Kindheit zurückversetzt.

Für die kommenden Weihnachtstage wünsche ich Ihnen und allen, die Ihnen nahe stehen, Stunden der Einkehr und Gemeinsamkeit. Mögen in 2012 all Ihre Pläne und Wünsche in Erfüllung gehen. Bei Ihnen bedanke ich mich, auch im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, für Ihre Treue und wünsche einen guten Start ins neue Jahr.

Mit herzlichen Grüßen

Jacob Geditz

31 Kommentare zu “Frohe Weihnachten”

  1. Sehr geehrter Herr Geditz,

    Mitte Oktober war ich mit meiner 7jährigen Tochter für 3 Tage in der JHB Speyer. Nach einer entäuschenden Erfahrung in der JHB Weiskirchen waren wir beide angenehmst überrascht. Die JHB Speyer hat eine Spitzenlage, ist modern ausgestattet und es wird ein reichhaltiges und gutes Essen angeboten. Die Mitarbeiter sind freundlich und professionell.
    Ich kann diese JHB rundum empfehlen und wäre hier gerne wieder Gast.
    Einziger Wehrmutstropfen war eine Gruppe von FSJ´lern, die die Nacht zum Tag gemacht haben. Diese jungen Menschen waren z.T. unhöfflich und die zuständigen Betreuer nahmen ihre Aufgabe nicht ausreichend war. Der diensthabende Mitarbeiter in der JHB war zwar freundlich, aber nicht in der Lage für Ruhe auf den Fluren zu sorgen.
    Bei der nächsten Übernachtung würde ich auf ein anderes Zimmer, bzw. darauf achten mit welcher Gruppe ich zusammen auf einem Flur liege.

    Mit freundlichen Grüßen

    Andreas Notthoff

    1. Sehr geehrter Herr Notthoff,

      vielen Dank für Ihr ehrliches Feedback. In der Jugendherberge Weiskirchen ist mittlerweile Herr Thomas Schmidt neuer Betriebsleiter. Der macht das richtig gut. Es lohnt sich, auch einmal nach Weiskirchen zu fahren. Ich bin sicher, Sie werden dann zufrieden sein. Schön, dass Ihnen der Aufenthalt in der Jugendherberge Speyer gefallen hat. Mal abgesehen von den Wehrmutstropfen, dass die FSJ-ler etwas über die Strenge geschlagen haben. Danke für Ihre Treue. Für Sie und Ihre Familie eine schöne Zeit, frohe Festtage, viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr.

      Mit herzlichen Grüßen

      Jacob Geditz

  2. Sehr geehrter Herr Geditz,

    Sie sind die dritte von djh die mir ein frohe weihnachten wünscht.
    Beide andere habe ich mit einige skepsis empfangen, von Ihnen absolut nicht.
    Die andere zwei sind nach eine beschwerde meinerseits über ein reservierung letzte wochenende.
    Nach ein bestätigung von ein online buchung bin ich abgefahren, tags nach die buchung, 160km von hause habe ich ein mail bekommen das es kein platz gab.
    Natürlich habe ich darüber die jugendherberge und djh kontaktiert. Und man hat im zweite mail erklärt das man ausgebucht war wegen ein baustelle.
    Es ist mit wörte berichtet und damit tu ich es.
    Ich wünsche Ihnen auch frohe weihnachten und hoffentlich bin ich in januar wieder bei stayokay Deutschland.

    Grüss, Paul Baris

  3. Jetzt muss ich natürlich nicht mein ganz gute erfahrungen auch mitteilen.
    Diese jahr war ich: In helmarshausen, echt super und die beste von alle heberge wo ich war.
    Hage, auch gut. Burg Altena, super schön.
    Bollendorf sehr gemüttlich.
    Mayen sehr nett personal .
    Kassel auch schön.
    Aachen auch gut.
    Also viele sehr gute erfahrungen.
    Auch diesem jahr hoffe ich noch oft zu kommen.

    1. Sehr geehrter Herr Baris,

      das Missgeschick, das Ihnen widerfahren ist, ist wirklich bedauerlich. Wirklich schade, auch wenn es keine Jugendherberge von uns betrifft. Dass Sie mir trotzdem diese netten Zeilen schreiben, darüber freue ich mich umso mehr und natürlich auch über die positiven Erfahrungen über die Sie berichten. Ich wünsche Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und Glück und Gesundheit in 2012. Ich freue mich über Ihre Besuche im kommenden Jahr.

      Mit herzlichen Grüßen

      Jacob Geditz

  4. Lieber Herr Geditz,

    die DJH-Verband Rheinland-Pfalz und Saarland gehört meines Erachtens zu den besten. Service ist echt super. Hier funktionieren sogar die Online-Buchungen reibungslos.
    Meine Familie hat folgende Häuser besucht:
    Dietz, Bad Marienberg, Thallichtenberg, Koblenz, Speyer. An dieser Stelle herzlichen Dank an die super Teams, egal ob Rezeption oder Küche oder Bistro. Immer nett und hilfsbereit. Gerade in Dietz hat man uns sehr mit dem Trocknen der Kleidung geholfen, da wir mit dem Motorrad unterwegs waren, ebenso auch mit dem Parken der Motorräder. Das war auch in den anderen Häusern der Fall. Über das Essen kann man auch nur positiv berichten. Alles lecker und gut. Die Bistor-Angebote sind echt super.
    Ich wünsche allen DJH-Teams ein frohes Weihnachtsfest und ein guten Start ins neue Jahr. Bitte macht weiter so.

    Ganz liebe Grüße
    B. Martin

    1. Sehr geehrte Frau Martin,

      vielen Dank für Ihr wirklich sehr schönes Feedback über Ihre Aufenthalte in Diez, Bad Marienberg, Thallichtenberg, Koblenz und Speyer. Da haben Sie ja wirklich schon viele schöne Häuser in Rheinland-Pfalz und im Saarland besucht. Ihr Lob ist für uns Ansporn, dass wir Sie auch in Zukunft begeistern möchten. Dafür strengen wir uns auf jeden Fall an. Für Sie und die ganze Familie sehr schöne und frohe Festtage, Glück und Gesundheit in 2012 und bis bald in Rheinland-Pfalz und im Saarland.

      Mit herzlichen Grüßen

      Jacob Geditz

  5. Hallo,
    Wir waren im September in der DJH Koblenz-Ehrembreitstein.Meine Frau und ich haben uns diese Tage unter so vielen jungen Menschen sehr wohl gefühlt und waren vom Ambiente äußerst positiv überrascht.In vielen kleinen Dingen z.B. Lärm und Gerenne fühlten wir uns an unsere Kindheit erinnert und am Abend haben wir den sehr besonderen Ausblick auf Koblenz genossen.
    Immer gerne wieder
    Mechthild und Erhard Hüsken

    1. Sehr geehrter Herr Hüsken,

      in der Jugendherberge ist in der Tat immer was los und das hält wirklich jung. Mit der Jugendherberge Koblenz und dem wunderbaren Ausblick auf Rhein und Mosel haben Sie sich wirklich ein schönes Ambiente ausgesucht. Schön, dass Sie Ihren Aufenthalt genießen konnten. Für Sie und Ihre Frau schöne Festtage und viele schöne Momente in 2012.

      Mit herzlichen Grüßen

      Jacob Geditz

  6. Lieber Herr Geditz,

    wir waren auch im Jahr 2011 mehrmals in JHB in Rheinland-Pfalz. Silvester in Prüm (mit super viel Schnee), Ostern in Koblenz und weil es so schön war, sind wir auch noch mal für 1 Nacht in den Sommerferien nach Koblenz gefahren. Auch in den vergangenen Jahren waren wir mehrfach in verschiedenen JHB z.B. Cochem, Kaub, Homburg, Neustadt, Bingen,Worms, Diez, Altenahr, Bernkastel Kues und Daun. Man kann nur sagen, weiter so….
    Es macht Spaß und Urlaub mit Kids bekommt dadurch eine neue Dimension. Kein Fernsehen, kein Computer usw. echt schön. Man besinnt sich noch mal auf die Familie.
    Leider sind wir etwas traurig, dass es verschiedene JHB nur noch mit Programm gibt. z.B. Ostern, Silvester. Vielleicht kann man da dran noch arbeiten, da es auch noch Leute gibt, die nicht immer so viel Urlaub bekommen.
    Iris Inhetpanhuis

    1. Sehr geehrte Frau Inhetpanhuis,

      Danke für Ihr Feedback. Sie kennen ja schon viele schöne Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Ich freue mich sehr, dass Sie so viele schöne Momente von Ihren Aufenthalten mit nach Hause nehmen konnten. Wir strengen uns weiter für Sie an und ich bin sicher, dass Sie diese auch in den Häusern, die Sie noch besuchen, so erleben werden. Ihren Osteraufenthalt in Jugendherbergen können Sie entweder mit oder ohne Programm buchen, beides ist möglich. Gerne unterstütze ich Sie auch bei Ihrer Buchung. Für Sie, die Kinder und Ihrer ganzen Familie ein sehr schönes besinnliches Fest und bleiben Sie in 2012 weiter so gesund.

      Mit herzlichen Grüßen

      Jacob Geditz

  7. Eine tolle Vorweihnachtliche Zeit mit einem hervorragendem Advendsprogramm in der Jugendherberge Idar Oberstein.
    Ein ganz großes Lob an die Damen und Herren für ihre Ideen und die Bewirtung.Kann mit gutem Gewissen weiter empfohlen werden.
    Berwind , Günter, Sabrina, Vanessa, und Enkelin Lena- Seline.

    1. Sehr geehrter Herr Berwind,

      Dankeschön für Ihr schönes Feedback über den Aufenthalt beim Adventsprogramm in Idar-Oberstein. Wir freuen uns sehr, dass es Ihnen so gut gefallen hat. Das wird auch die Mitarbeiter vor Ort sehr freuen. Ihnen und der ganzen Familie schöne Weihnachtstage und ein glückliches, gesundes Jahr 2012.

      Mit herzlichen Grüßen

      Jacob Geditz

  8. Ich finde es gut, dass die Jugnedherberge auch Erwachsen Menschen aufnimmt. Die Aussage: „Man ist so jung wie man sich fühlt“ finde ich sehr ermutigend. Für mich gab es in der Jugend nicht die Möglichkeit zu reisen – auch nicht Jugendherbergen zu besuchen. Deshalb kann ich das nun alleine, mit meinem Mann oder mit meinen Enkelkindern nachholen. Eines meiner Kinder meint: „Ihr sollten den Platz der Jugend frei lassen. Ihr könnt euch doch einen Hotelurlaub leisten.“ Mit einem Besuch in den Jugendherbergen kann ich dieses Werk auch unterstützen, denn nicht immer sind die Herbergen ausgebucht. Als Rentnerin muss ich ja nicht zu den Stoßzeiten reisen.
    Inzwischen kenne ich die Jugendherbege; Bad Kreuznach, Dietz, Hermeskeil und Tholey aber auch Düsseldorf und Basel ( etwas veraltet, doch für eine Nacht OK.)
    Hoffe noch weiter Herberge besuchen zu können.

    1. Sehr geehrte Frau Schulz,

      Das Miteinander von Jung und Alt in den Jugendherbergen macht auch den besonderen Reiz in den Jugendherbergen aus. Schön, dass Sie die Jugendherbergen besuchen und es Ihnen dort gefällt. In der Tat, mit Ihrem Aufenthalt leisten Sie auch für uns eine wertvolle Unterstützung. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir Sie noch sehr oft in unseren Häusern begrüßen könnten. Ihnen und der ganzen Familie wünsche ich schöne Weihnachtstage, Erfolg und Gesundheit im neuen Jahr.

      Mit herzlichen Grüßen

      Jacob Geditz

  9. Hallo!
    Wir fahren jedes Jahr in eine andere Jugendherberge zumindest für ein paar Tage. Wir waren bisher in Bad Bergzabern, Tholey, Bingen, Homburg, Oberwesel, Mainz und dieses Jahr in Koblenz auf Ehrenbreitstein. Gerade die modernisierten sind echt super.
    Außerhalb von Rheinland-Pfalz waren wir in München und fahren nächstes Jahr nach Hamburg.
    Einfach eine tolle Sache – besonders natürlich für die Kids.

    1. Sehr geehrter Herr Weigel,

      schön, dass Sie jedes Jahr in den Jugendherbergen unterwegs sind und schon so viele schöne Jugendherbergen kennen gelernt haben. Weiterhin viel Spaß bei Ihren wunderbaren Touren. Ihnen und der ganzen Familie wünsche ich frohe Weihnachtstage und auch 2012 viel Spaß in der Jugendherberge, Glück und Gesundheit für die ganze Familie.

      Mit herzlichen Grüßen

      Jacob Geditz

  10. Sehr geehrter Herr Geditz,

    herzlichen Dank für die netten Weihnachtsgrüße,

    auch wir übernachten öfters in Ihren Jugendherbergen, dieses Jahr war es Bad Bergzabern, aber dort hat es uns bisher am wenigsten gefallen,

    es mangelte an Informationen und bei der Buchung lief auch einiges schief, außerdem fanden wir es dort sehr unpersönlich.

    Wir werden weiterhin Eindrücke in anderen Jugendherbergen sammeln und finden es nicht so toll, das es die Sylvesterprogramme nur noch kompakt gibt und auf Familien ausgelegt, da hat man als Paar keine Chance auf einzelne Übernachtung , – schon schade.

    Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg in 2012,

    vielleicht überlegen Sie in Ihren Konzepten, der immer älter werdenden Gesellschaft zukünftig auch mehr und den entsprechenden Raum zu bieten, da diese in den nächsten Jahren viel Potenzial erwarten lässt.

    Beste Grüße

    Marie – Louise Konrad

    1. Sehr geehrte Frau Konrad,

      vielen Dank für Ihre offenen und wertvollen Worte. In Bad Bergzabern hat sich in den letzten Wochen sehr viel getan, sodass alle Anfangsholpereien nach der Sanierung mittlerweile überstanden sind. Schade, dass es bei Ihrem Aufenthalt noch nicht so geklappt hat. Sollte wieder ein Aufenthalt in Bad Bergzabern anstehen, dann werden Sie, da bin ich mir sicher, zufrieden sein. Danke für die guten Wünsche. Auch ich wünsche Ihnen von Herzen frohe Weihnachtstage und im neuen Jahr viel Glück und Gesundheit.

      Mit herzlichen Grüßen

      Jacob Geditz

  11. Sehr geehrter Herr Geditz.

    Wir machen schon seid einigen Jahren in den Jungendherbergen Urlaub.Da wir aber einen Röllifahrer immer dabei haben ist es sehr schade das es noch so wenige Jugendherbergen gibt ,die auf Röllifahrer ausgerüstet sind.Wir haben aber super Erfahrung gemacht in der DJH Trier.Das ganze Team ist freundlich,entgegent komment einfach Klasse.
    Selbst in Mettlach/saarburg ist Klasse.
    Unser anliegen besteht darin auch die anderen DJH Rölligeeignet zu machen.So haben auch die Menschen mit Handycap die Möglichkeit einen guten und preiswerten Urlaub zu machen.
    Für 2012 machen wir wieder kurz Urlaub in DJH Trier.
    Wir wünschen Ihnen und das ganze DJH Team besinnliche Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr 2012.
    Beste Grüsse M.Bastian

    1. Sehr geehrte Frau Bastian,

      vielen Dank für Ihren wertvollen Hinweis. Vor allen Dingen Dankeschön, dass Sie seit einigen Jahren Gast in Jugendherbergen sind. Viele Jugendherbergen sind schon für Rolli-Fahrer geeignet. Wir achten darauf, dass bei jeder Investition, die wir in Jugendherbergen leisten, auf jeden Fall Rolli-Fahrern Rechnung getragen wird. Ihr berechtigtes Anliegen liegt uns sehr am Herzen. Ihnen und Ihren Angehörigen schöne Weihnachtstage und ein gutes gesundes Jahr 2012.

      Mit herzlichen Grüßen

      Jacob Geditz

  12. Lieber Herr Geditz, wir haben dieses Jahr sowohl als Familie wie auch als Gruppe in den Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz schöne erlebnisreiche Wochenenden verbracht. Speziell die neu renovierten Häuser und auch das überaus nette Personal haben dazu geführt, dass wir auch für das kommende Jahr wieder Termine fest gebucht haben.

    Als einziger Anregungspunkt würde mir einfallen, dass die Altersangaben für die Erlebnisprogramme eindeutiger angegeben werden und auch für Familien mit Kleinkinder bis 3 Jahre ein spezielles Betreuungsprogramm im Rahmen der Erlebnisprogramme angeboten wird (Kleinkindbetreuung u.a.)

  13. Sehr geehrter Herr Geditz,
    Wir waren in den letzten Jahren schon in einigen Jugendherbergen und haben es immer gut angetroffen. Ich kann von keiner Jugendherberge sagen, daß es mir nicht gefallen hat. Manchmal waren die Zimmer recht klein, aber so etwas weiß man ja im Vorraus. Wenn jemand darüber meckert, der soll sich ein Hotel nehmen. Der Service ist in allen Jugendherbergen super.
    Wir wünschen Ihnen und dem ganzen Team ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr.
    Ihre Fam. Hüsch

    1. Sehr geehrter Herr Hüsch,

      Dankeschön für Ihre netten Zeilen. Ich habe mich sehr gefreut. Eine schöne Zeit für Sie, frohe Festtage für die ganze Familie. Auf ein gutes 2012.

      Mit herzlichen Grüßen

      Jacob Geditz

  14. Lieber Herr Geditz,

    wir waren in 2011 in den DJH Daun und Saarbrücken und es hat uns jedes Mal sehr gut gefallen. Wir waren mit unseren Rädern unterwegs, wurden über Radstrecken gut beraten. Die DJH Daun ist zwar etwas abseits gelegen, landschaftlich aber sehr schön. In Saarbrücken hat uns besonders die Lage gut gefallen. Abends war man schnell in der Stadt und wir haben in den 3 Tagen das Auto kaum gebraucht. Das Personal war überall sehr freundlich und das Frühstück besser als in manchen Hotels. Da wir nun des öfteren auch ohne Kinder unterwegs sind und das Radfahren als neues Hobby entdeckt haben, werden wir gerne auch im nächsten Jahr in den DJH’s übernachten. Ein Wunsch: die Zweierzimmer könnten etwas größer sein. Uns ist schon klar, dass überwiegend Familien als Gäste kommen, aber die Zahl der Paare, die gerne in einer DJH übernachten bei Städtereisen oder sportlichen Aktivitäten wie Radfahren und Wandern nimmt in den letzten Jahren schon zu, weil die Qualität einfach stimmt. Und da wäre etwas mehr Platz schon gut. Toll ist aber, dass fast jedes Zimmer über ein eigenes Bad verfügt.

    Ihnen und allen Herbergseltern ein schönes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr.
    Fam. Meincke

    1. Liebe Familie Meinecke,

      dankeschön für Ihre netten Zeilen. Mit dem Radfahren haben Sie ein schönes Hobby und die Jugendherbergen sind gerne Ihr Gastgeber. Ihr Lob ist für uns Motivation. Mit den Zimmern, das ist angekommen. Wir werden es bei Investitionen berücksichtigen.

      Schöne Feiertage, einen guten Rutsch und Freude und Gesundheit in 2012.

      Mit herzlichen Grüßen

      Jacob Geditz

  15. Sehr geehrter Herr Geditz,

    auch ich bedanke mich ganz herzlich für ihre Weihnachtsgrüße.

    Meine Tochter und ich haben diese Jahr in den JHB Kaub, Saarbrücken und Homburg/Saar jeweils ein Wochenende verbracht. Ich kann nur davon schwärmen. Das Personal war super nett und hilfsbereit. Ich bin Rollstuhlfahrerin und wurde immer sehr höflich und zuvorkommend behandelt. Unser Zimmer war stets barrierefrei und die Räumlichkeiten der Jugendherbergen für mich immer und überall zu erreichen.
    Was mir immer besonders gefällt: Das Personal erfüllt einem alle machbaren Wünsche und hält auch immer tolle Tipps bereit. Sie sind immer für einen da. Ein ganz großes Lob und ein dickes Dankeschön dafür!!!

    Ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein gesundes, erfolgreiches, glückliches Jahr 2012

    wünscht ihnen und ihrem Team von ganzem Herzen

    Dagmar Pollesche

    Wir kommen immer gerne wieder!!!

    1. Sehr geehrte Frau Pollesche,

      ganz herzlichen Dank für Ihre lieben Grüße. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Schön, dass es Ihnen bisher immer in den Jugendherbergen gefallen hat. Dem Anspruch unsere Gäste zu begeistern, wollen wir auch in 2012 gerecht werden. Dafür strengen wir uns für Sie an. Ich freue mich sehr, wenn Sie uns auch weiterhin in den Jugendherbergen besuchen.

      Ihnen und Ihrer Tochter wünsche ich alles Gute im neuen Jahr, vor allen Dingen Wohlergehen und Gesundheit.

      Mit herzlichen Grüßen

      Jacob Geditz

  16. Sehr geehrter Herr Geditz,
    wir haben 2011 einen wunderschönen Kurzurlaub mit unserer eigenen Familie und Freunden, in der DJH Altleiningen verbracht. Die schöne JH, ein nettes Mitarbeiterteam, einfach super !

    Gerne würden wir und die befreundete Familie erneut eines Ihrer Angebote genießen, aber leider ist meine Mail-Anfrage, ob es in Rheinnland-Pfalz/Saarland Jugendherbergen gibt, die es auch ermöglichen einen Hund mitzubringen, ohne jede Antwort geblieben. Das der Hund erzogen sein muß und zu beaufsichtigen ist, ist selbstverständlich.

    Im neuen DJH-Magazin wird von JH´s in Mecklenburg-Vorpommern berichtet, die solche Angebote machen. Wie sieht das bei Ihren Einrichtungen aus ? Der Kreis der Familien mit Hund ist recht groß, so dass ein entzsprechendes Angebot sicher Anklang fände.

    Mit weihnachtlichen Grüßen

    Familie Biel

    1. Sehr geehrter Herr Biel,

      Dankeschön, dass Sie in Altleiningen Gast waren. Schön, dass Sie so positiv über Ihren Aufenthalt berichten konnten.

      Das Thema „Hunde in Jugendherbergen“ ist ein sehr polarisierendes. Die Hundebesitzer möchten gerne Ihre Hunde mitnehmen und viele Nicht-Hundebesitzer und vor allem die zunehmenden Allergiker sind strikt dagegen. Wir hatten in zwei Jugendherbergen über ein Jahr lang Gäste mit Hunden zu Gast, um hier Erfahrungen zu sammeln.

      Die Rückmeldung zeigt, dass es Gäste gibt, die das schwer kritisiert haben, da Ihre Allergien so groß sind, dass sie sich in der Nähe von Hunden nicht aufhalten können und die Zimmer nie ganz von den allergieauslösenden Substanzen befreit werden können. Außerdem gibt es viele Kinder, die vor Hunden Angst haben. Aus diesem Grund möchten wir es bei der bisherigen Regelung belassen, dass Hunde nicht mitgenommen werden dürfen.

      Ich hoffe, dass Sie trotzdem immer mal wieder zu uns in die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland kommen werden und wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute für das neue Jahr, vor allem viel Glück und Gesundheit.

      Mit herzlichen Grüßen

      Jacob Geditz

  17. Sehr geehrter Herr Geditz,

    es war ein sehr schönes Wochenende in der Eifel-Jugendherberge und Homburg-Saar. Insbesondere war das Essen sehr lecker und reichhaltig. Für Familien (bei uns mit 4 Kindern) ist das Online-Wochenende sehr entgegenkommend. Wir werden Ihre Jugenherbergen gerne weiterempfehlen. Nochmals vielen Dank.

    Ende Februar haben wir bereits für Koblenz gebucht.

    Leider haben wir nur bei der Eifel-Jugendherberge die Online-Buchung problemlos durchführen können. Bei anderen Jugenherbergen gab es immer Probleme, da man das vierte Kind in die Maske nicht eingeben konnte und daher eine fünfköpfige Familie + ein Einzelkind abgerechnet wurde oder eine doppelte Familienrechnung ausgestellt wurde. Erst nach mehreren Telefonaten konnten die Buchungen durchgeführt werden.
    Vielleicht kann man die Maske hinsichtlich der Kinderzahl noch erweitern.
    Sollte das Angebot jedoch nur für fünfköpfige Familien vorgesehen sein, dann bitten wir darum, die Kosten- Nutzungsrechnung zur prüfen hinsichtlich der Kostenersparnis bei Anmeldungen von nur einem oder zwei Kinder in der Familie.
    Die jeweiligen HerbergsleiterInnen waren aber stets freundlich und bemüht, bei dem Problem behilflich zu sein.

    Weiter so!

    Mit freundlichen Grüßen

    Familie Kropp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*