Technikmuseum Speyer

Zurück in die Zukunft: In Speyer trifft Antike auf Space-Shuttle

Speyer ist international bekannt durch das UNESCO-Welterbe – den Speyerer Dom und die jüdischen Stätten. Doch längst nicht nur die historischen Bauten locken unzählige Gäste in die schöne Stadt am Rhein. Ob Einkaufsbummel in der Maximilianstraße, Spaziergang am Fluss oder Besuch des gigantischen Technikmuseums – Speyer ist ein ideales Ausflugsziel für Familien mit Kindern sowie für Gruppenreisen und Klassenfahrten, da es für alle Altersklassen viel zu sehen und erleben gibt. Kommen Sie mit und entdecken Sie mit den Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland eine der ältesten Städte Deutschlands!

Über 2000 Jahre Speyer

Archäologische Funde zeigen, dass das Gebiet am Rhein schon seit der Jungsteinzeit besiedelt ist. 10 v. Chr. errichteten die Römer nach der Unterwerfung Galliens hier ein Lager mit einem Militärposten. Der heutige Name Speyer geht zurück auf den alemannischen Begriff Spira, der erstmals im frühen 6. Jahrhundert auftauchte.

 

Im Mittelalter stieg Speyer als freie Reichsstadt zu einem der wichtigsten Orte im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation auf. Ab 838 fanden hier insgesamt 50 Hof- und Reichstage statt. Die große Bedeutung der Stadt spiegelt sich bis heute im imposanten Speyerer Dom wider, der ab 1030 errichtet wurde. 1111 erhielten die Bürger durch den Großen Freiheitsbrief die umfassendsten Privilegien im Reich, zum Beispiel durch Rechtsgarantien und Steuervergünstigungen.

 

Nach dem ruhmreichen Mittelalter wurde Speyer im Pfälzischen Erbfolgekrieg fast komplett zerstört und fiel nach dem Wiederaufbau kurzzeitig in französische Herrschaft. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts ging die Stadt nach den Beschlüssen des Wiener Kongresses dann an das Königreich Bayern.

 

Den schwierigen Jahren des Ersten Weltkriegs, einer erneuten französischen Besatzung und des Zweiten Weltkriegs folgte der Aufstieg als Superlative der Pfalz zum kulturellen Zentrum in der heutigen Metropolregion Rhein-Neckar. Wer Speyer heute besucht, erlebt über 2000 Jahre bewegende Geschichte.

Top 5: Diese Sehenswürdigkeiten in Speyer müssen Sie besuchen

Die Sehenswürdigkeiten, die Speyer über die Region hinaus bekannt gemacht haben, könnten verschiedener kaum sein: Auf der einen Seite ist da der eindrucksvolle Speyerer Dom aus dem Mittelalter, auf der anderen Seite warten im Technikmuseum moderne Fahrzeuge und mehr vom U-Boot bis zum Space-Shuttle auf die Besucher – und das nur rund 700 Meter Luftlinie voneinander entfernt. Welche kulturellen und touristischen Highlights Speyer zu bieten hat, erfahren Sie in unserer Top 5.

Dom zu Speyer
Der Speyerer Dom ist ein Touristenmagnet. © Leonid Andronov/Shutterstock.com

1. Der Speyerer Dom

Wer in die Stadt kommt, hat einen Pflichttermin: der Speyerer Dom. Das UNESCO-Welterbe ist die Nummer-1-Sehenswürdigkeit und zieht nicht nur Menschen an, die sich für Architektur oder Religion interessieren. Der Kaiser- und Mariendom zu Speyer ist die größte erhaltene romanische Kirche der Welt und erhielt vom Papst den Ehrentitel Basilica minor. Für Touristen lohnt sich der Aufstieg auf den Turm über 304 Stufen, auf dessen Aussichtsplattform in 60 Metern Höhe ein toller Blick in die Pfalz und nach Baden wartet.

2. Das jüdische Speyer

In Speyer entstand im Mittelalter eine der ersten jüdischen Gemeinden im Heiligen Römischen Reich und die Stadt wurde zu einem bedeutenden Zentrum des europäischen Judentums. Heute sind die erhaltenen Stätten Teil des UNESCO-Welterbes. Im Judenhof mit dem Museum SchPIRA (mittelalterlicher hebräischer Name von Speyer) können die Besucher die Mikwe von 1120 bestaunen, das älteste erhaltene Ritualbad dieser Art in Europa. Daneben finden sich hier die Reste der mittelalterlichen Synagoge und der Frauenschul.

 

Technikmuseum Speyer
Das Technikmuseum Speyer begeistert mit riesigen Flugzeugen.

3. Technikmuseum

Ein U-Boot, ein Space-Shuttle und ein Seenotkreuzer – echt, in Originalgröße und zum Anfassen! Das sind nur drei Highlights des Technikmuseums in Speyer, die Kinderaugen zum Leuchten und Erwachsene zum Staunen bringen. Auf dem riesigen Museumsgelände gibt es eine ganze Reihe von Ausstellungsbereichen, die alle mit Technik zu tun haben. Darunter Luft- und Raumfahrt, aber auch Feuerwehren, Lokomotiven und Musikinstrumente. Ein besonders großer Spaß für Klein und Groß: die Riesenrutschbahn an der Aussichtsplattform der Boeing 747.

4. Historisches Museum der Pfalz

Geschichtsfans kommen hier voll auf ihre Kosten: Das Historische Museum der Pfalz beherbergt Sammlungen rund um die Römerzeit, Luther und die Pfalz, das Dom- und Diözesan- sowie ein Weinmuseum. Dazu kommen wechselnde Sonderausstellungen, die extra auf Familien zugeschnitten sind. Und auch an die Kleinsten haben die Museumspädagogen gedacht: In spannenden Mitmachaktionen für Gruppen, Klassen und Einzelbesucher präsentieren sich Urgeschichte, Antike, Mittelalter und Neuzeit kindgerecht und erlebnisreich.

 

Sea Life Speyer
Im SEA LIFE Speyer können die Besucher die Unterwasserwelt hautnah erleben. © SEA LIFE Speyer

5. SEA LIFE

Das SEA LIFE in Speyer ist eines der beliebtesten Ausflugsziele für Familien, da sie hier die heimische und die tropische Unterwasserwelt mit über 3000 Tieren hautnah erleben können. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn hier lassen sich Seesterne streicheln oder die Panzer von Einsiedlerkrebsen vorsichtig berühren. Die Speyerer Aquarien präsentieren neben den Fischen aus dem Bodensee und Rhein auch die Welt der Korallen und einen tropischen Tunnel mit Haien, die über die Köpfe der Besucher schwimmen.

Die Jugendherberge Speyer

Sie suchen die perfekte Unterkunft für Ihren Urlaub in Speyer, in der sich Kinder, Eltern und Großeltern gleichermaßen wohlfühlen? Dann sind Sie in der Kurpfalz-Jugendherberge in Speyer genau richtig! Sie liegt weniger als 100 Meter Luftlinie vom Rhein, nur 5 Gehminuten vom Technikmuseum und 15 Gehminuten vom Speyerer Dom entfernt. Ideal für einen ausgewogenen Mix aus Abenteuer und Spaß sowie Erholung und Ruhe.

 

Hier erwarten Sie:

  • insgesamt 236 Betten
  • Zimmer für die 1-, 2-, 3- bis 5-Bettbelegung der Kategorien IV+ und V
  • alle Zimmer mit Dusche/WC
  • kostenfreies W-Lan im ganzen Haus
  • barrierefreie Ausstattung
  • modernes Restaurant mit vegetarischen und veganen Speisen
  • Bistro, Café-Bar und Snackbereich
  • Kinderspielecke, Gesellschaftsspiele, Ballspielfeld und Tischtennis
  • Grillplatz neben dem Haus
  • öffentliche E-Car-Ladestation
  • gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar wird von uns geprüft und erscheint erst nach unserer Freigabe.

*