Jugendherberge im Schnee

Winterwandern: Draußenzeit für Naturfreunde

Im Winter zeigt sich die Natur von ihrer stillen Seite. Die klare Luft und die angenehme Ruhe sind ideale Voraussetzungen für Erholung und Entschleunigung. Auch wenn sich die kalte Jahreszeit hervorragend in der warmen Stube verbringen lässt, ist sie ohne Bewegung im Winterwunderland nur halb so schön. Deshalb heißt es für die ganze Familie: Dick einpacken, Wanderstock oder Schlitten schnappen und raus! Ob ausgedehnte Tageswanderung mit sportlichem Anspruch oder gemütlicher Spaziergang für die ganze Familie – in diesem Beitrag stellen wir Ihnen beliebte Winterwanderwege rund um die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland vor. Viel Spaß beim Nachlaufen!

Im Winter wandern – diese Ausrüstung benötigen Sie für Ihr Abenteuer

Wen es im Winter in die Natur zieht, der sollte sich wie in jeder anderen Jahreszeit auch über das Wetter informieren. Denn die Witterung hat einen entscheidenden Einfluss auf die Tourenwahl und die passende Ausrüstung. Nicht alle Wege sind bei Schneehöhen jenseits weniger Zentimeter uneingeschränkt begehbar und überfrierende Nässe stellt grundsätzlich eine Gefahr beim Laufen dar. Am meisten Spaß macht das Winterwandern natürlich an einem sonnigen, kalten Tag ohne Niederschlag.

 

Damit Sie weder frieren, noch zu schnell ins Schwitzen kommen, empfiehlt sich diese feuchtigkeitsregulierende Bekleidung:

  • lange atmungsaktive Funktionsunterwäsche
  • dicke Wandersocken
  • leichtes Fleeceshirt
  • wasserdichte Outdoorjacke
  • warme Wander- oder Skihose
  • Mütze, Schal und Handschuhe

Im Rucksack sollten Sie außerdem folgende Ausrüstung mitnehmen:

  • Thermosflasche mit warmem Tee
  • energiereiche Snacks, die nicht so leicht gefrieren (z.B. Brot oder Müsliriegel)
  • Sitzauflage für die Pause
  • Erste-Hilfe-Set
  • Taschen- oder Stirnlampe
  • Sonnenbrille und Sonnencreme

Unsere Top 5 der Winterwanderwege in Rheinland-Pfalz und im Saarland

Das Schönste am Wandern: Sie können es überall in Rheinland-Pfalz und im Saarland tun – direkt an einer der Jugendherbergen oder in einem der Mittelgebirge. Vom Westerwald bis in die Pfalz, von der Eifel bis Rheinhessen: Vor allem die überregional bekannten Regionen laden mit ihren Routen zum Genießen ein. Wir stellen Ihnen hier fünf tolle Winterwanderwege vor.

Schnee-Engel
© OJO_Images

 

1. Mühlenweg St. Goar

Schwierigkeit: mittel

Streckenlänge: 11 km

Dauer: 3,5 h

 

Wer nicht nur wandern, sondern dabei auch noch interessante Informationen rund um ehemalige Mühlenstandorte und das alte Handwerk erfahren will, ist auf dem Mühlenweg von St. Goar richtig. Die Winterwanderung kann direkt an der Loreley-Jugendherberge in St. Goar beginnen. Zunächst geht es immer am Rhein und der B9 entlang zum Ortsteil Fellen. Hier zweigt der durchweg mit Mühlensymbolen beschilderte Wanderweg in das idyllische Heimbachtal ab. An dessen Ende befindet sich der Stadtteil Werlau, den Sie durchqueren, um wieder in den Wald zu gelangen. Nun geht es nur noch bergab über mal breitere, mal schmalere Wanderwege nach St. Goar.

 

Winterwandern auf dem Mühlenweg ist ideal für Familien, die einen halben Tag in der winterlichen Natur verbringen wollen.

2. Traumschleife Panoramaweg Perl

Schwierigkeit: mittel

Streckenlänge: 12 km

Dauer: 3,5 h

 

Der Panoramaweg in Perl ist in vielfacher Hinsicht eine echte Traumschleife, denn sie erlaubt grandiose Ausblicke in gleich drei Länder. Der Start befindet sich am Wanderparkplatz „Rabüscheck“ in Oberperl. Planen Sie etwa 20 Autominuten von der Jugendherberge an der Saarschleife in Dreisbach für die Anreise ein. Der erste Wegabschnitt mutet mit efeuberankten Bäumen wie ein winterlicher Urwald an. Anschließend erwartet Sie das traumhafte Panorama ins Moseltal – nicht nur auf die deutsche Seite, sondern auch weit nach Frankreich und Luxemburg hinein. Am Dreiländereck wandern Sie direkt auf der deutsch-französischen Grenze im Naturschutzgebiet Hammelsberg, das für seine seltenen Orchideenarten berühmt ist.

 

Der schmale Pfad des Panoramawegs Perl ist allein schon wegen seiner grandiosen Weitblicke ein echtes Highlight im Winter und für Klein und Groß lohnenswert.

3. Kleiner Mainzer Höhenweg

Schwierigkeit: mittel

Streckenlänge gesamt: 31 km

1. Etappe: Laubenheim – Ebersheim, 10 km

2. Etappe: Ebersheim – Altes Forsthaus Ober-Olm, 8 km

3. Etappe: Altes Forsthaus Ober-Olm – Mombach, 13 km

Dauer: 9 h

 

Der Mainzer Höhenweg ist ein hochalpiner Steig in den Pitztaler Alpen. Deshalb heißt der Wanderweg in Rheinhessen Kleiner Mainzer Höhenweg. Doch klein ist er wahrlich nicht. Er führt südlich von Mainz in einer weiten Schleife von Laubenheim nach Mombach. Auf dem beliebten Fernwanderweg kommen Sie an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei, die wie auch der Weg selbst gut beschildert und mit Informationstafeln ausgestattet sind. Es eröffnen sich immer wieder sensationelle Ausblicke über das Winterwunderland zum Rhein, in den Taunus oder auf die Skyline von Frankfurt, beispielsweise vom 1880 errichteten Lennbergturm. Den idealen Ausgangspunkt bildet die Rhein-Main-Jugendherberge in Mainz. Von hier erreichen Sie die Startpunkte der drei Etappen mit dem ÖPNV.

 

Der Kleine Mainzer Höhenweg eignet sich als Tagestour nur für ambitionierte und trainierte Wanderer. Familien mit Kindern sollten ihn am besten in drei Etappen begehen.

 

Winterwandern

4. Kleine Kalmit

Schwierigkeit: leicht

Streckenlänge: 3 km

Dauer: 1 h

 

Die Kleine Kalmit ist das Wahrzeichen des kleinen Winzerdorfes Ilbesheim. Auf der Kuppe der 270 Meter hohen Erhebung befindet sich die Mater-Dolorosa-Kapelle. Ihr Startpunkt liegt vor den Toren von Landau in der Pfalz und ist in 20 Minuten mit dem Auto von der Südpfalz-Jugendherberge in Bad Bergzabern erreichbar. Der Winterwanderweg beginnt direkt am Rathaus von Ilbesheim. Folgen Sie der Markierung Nummer 1 aus dem Ort heraus nach Osten und anschließend durch die Weinberge hinauf zur Kapelle. Der Rückweg führt nach Westen am Historischen Kalmitwingert vorbei in einem Bogen zurück zum Ausgangspunkt.

 

Die Winterwanderung auf die Kleine Kalmit ist für die ganze Familie geeignet und auch bei Schnee ein Vergnügen!

5. Traumschleife Georgi-Panoramaweg

Schwierigkeit: mittel

Streckenlänge: 14 km

Dauer: 4 h

 

Die Traumschleife Georgi-Panoramaweg ist nach Dr. Hanspeter Georgi benannt, dem früheren Wirtschaftsminister des Saarlandes, der selbst begeisterter Wanderer ist. Ob Schnee liegt oder es einfach nur frostig kalt ist – der zertifizierte Premiumweg lohnt sich immer! Starten Sie am besten an der Rittscheidhütte in Mitlosheim, die Sie mit dem Auto in weniger als 10 Minuten von der Hochwald-Jugendherberge in Weiskirchen erreichen. Die fast durchgängig breiten Wiesen- und Waldwege führen mit geringen Höhenunterschieden durch eine abwechslungsreiche Natur. Immer wieder gilt es, kleine Brücken zu überqueren und die Aussicht zu genießen.

 

Im Winter bietet der Georgi-Panoramaweg Abwechslung und Natur pur für Jung und Alt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar wird von uns geprüft und erscheint erst nach unserer Freigabe.

*