UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal

Was hat das Obere Mittelrheintal in Rheinland-Pfalz mit den Pyramiden von Gizeh und der Chinesischen Mauer gemeinsam? Alle drei Stätten gehören zum UNESCO Weltkulturerbe! Die deutsche Kulturlandschaft reiht sich somit ein in die international bedeutende Gemeinschaft besonders schützenswerter Orte mit universellem Wert für die Menschheit. In diesem Beitrag nehmen wir Sie mit an den Rhein, zeigen Ihnen die schönsten Sehenswürdigkeiten und Kulturdenkmäler und geben Ihnen Tipps für Aktivitäten rund um die Jugendherbergen im Welterbegebiet.  Lassen Sie sich von einem der schönsten Weltkulturerbe in Deutschland inspirieren!

Wissenswertes zum Oberen Mittelrheintal

Im Jahr 2002 verlieh das Welterbekomitee dem Oberen Mittelrheintal den Welterbestatus der UNESCO. Es würdigte damit den einzigartigen kulturellen Reichtum am mittleren Rhein zwischen Bingen und Koblenz. Denn das heutige Erscheinungsbild des Durchbruchtals geht nicht allein auf die natürlichen Kräfte der Flusslandschaft zurück, sondern wurde über mehrere tausend Jahre vom Menschen gestaltet. Davon zeugen die majestätischen Höhenburgen, die beeindruckenden Baudenkmäler, die rebenbewachsenen Steilhänge sowie die zahlreichen kleineren Dörfer und größeren Städte am schmalen Rheinufer. Die Kombination dieser Alleinstellungsmerkmale bezeichnen wir heute als Rheinromantik. Als wichtiger Verkehrsweg verband das Tal spätestens seit der Römerzeit den Mittelmeerraum mit Nordeuropa – und wurde damit zur essenziellen Kulturbrücke.

Die Loreley-Jugendherberge St. Goar liegt direkt unterhalb der Burg Rheinfels.
Die Loreley-Jugendherberge St. Goar liegt direkt unterhalb der Burg Rheinfels. Foto: © Friedrich Gier / Romantischer Rhein Tourismus GmbH

Wo liegt das Weltkulturerbe und welche Orte gehören dazu?

Das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal erstreckt sich vom Rheinkilometer 526 bis 593 und damit über 67 Kilometer zwischen Bingen und Koblenz. Neben dem eigentlichen Oberen Mittelrheintal umfasst es die Städte Bingen und Rüdesheim im Süden sowie Koblenz im Norden, das bereits zum Mittelrheinischen Becken gehört. In sechs Orten im Weltkulturerbegebiet befinden sich moderne Jugendherbergen, die Ihnen als perfekte Startpunkte zur Erkundung der einmaligen Landschaft dienen:

Die topmodern eingerichtete Rheinsteig-Jugendherberge Kaub.
Die topmodern eingerichtete Rheinsteig-Jugendherberge Kaub.

7 Kulturdenkmäler und Sehenswürdigkeiten, die Sie kennen müssen

Entlang der 67 Stromkilometer des Rheins, die das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal einschließt, gibt es etwa 40 Burgen und Schlösser. Dazu kommen bedeutende Kirchengebäude und weltliche Bauten, die das einzigartige Erscheinungsbild prägen. Wir stellen Ihnen stellvertretend für die bedeutsame Vielfalt sieben Kulturdenkmäler und Sehenswürdigkeiten vor.

 

  1. Marksburg: Die Marksburg hoch über Braubach ist die einzige mittelalterliche Höhenburg am Mittelrhein, die nie zerstört wurde. Das im 12. Jahrhundert errichtete Bauwerk ist vollständig erhalten und heute ein Museum, das den Alltag von Rittern und Burgfräulein veranschaulicht. Die Burg liegt direkt am Rheinsteig.
  1. Festung Ehrenbreitstein: Die Festung Ehrenbreitstein stammt aus dem 16. Jahrhundert und befindet sich in Koblenz gegenüber der Moselmündung und dem Deutschen Eck. Sie wurde bis zum Ende des Ersten Weltkriegs militärisch genutzt. Heute beherbergt sie neben unserer Jugendherberge das Landesmuseum Koblenz, das Ehrenmal des Deutschen Heeres und einige Verwaltungseinheiten.
  1. Niederwalddenkmal: 1883 eingeweiht, erinnert das Niederwalddenkmal bei Rüdesheim an den Deutsch-Französischen Krieg und die Deutsche Reichsgründung 1871. Der Standort in den Weinbergen hoch über Rüdesheim wurde bewusst gewählt, weil der Rhein als wichtiges Symbol für die Deutschen galt. Das Denkmal zeigt die Germania, ist über 38 Meter hoch und 75 Tonnen schwer.
  1. Burg Rheinfels: Heute zeugen nur noch Ruinen davon, dass die Burg Rheinfels, hoch über St. Goar gelegen, einst eine der größten Wehranlagen und Spornburgen am Rhein war. Die restaurierten Mauern können besichtigt werden und sind beliebter Veranstaltungsort. Unterhalb der Burgruine liegt die Jugendherberge St. Goar.
  1. Mäuseturm: Beim Binger Mäuseturm handelt es sich um einen ehemaligen Wach- und Wehrturm, der auf der gleichnamigen Mäuseturminsel im Rhein steht. Das beliebte Fotomotiv ist über 24 Meter hoch und wurde im 14. Jahrhundert zum Eintreiben des Zolls errichtet. Der ungewöhnliche Name geht auf eine Sage zurück.
  1. Burg Pfalzgrafenstein: Die Burg Pfalzgrafenstein trägt auch den Namen Pfalz bei Kaub. Die Zollburg wurde im 14. Jahrhundert auf einer Felseninsel im Rhein erbaut. Erst 1867 verließen die letzten Zollbeamten die Burg. Heute verkehrt eine kleine Personenfähre von Kaub hinüber zur Insel, wo das vollständig erhaltene Bauwerk besichtigt werden kann. Dort finden auch die spannenden Programme für Familien und Klassenfahrten der Jugendherberge Kaub
  1. Burg Stahleck: Die Burg Stahleck bei Bacharach entstand im 11. Jahrhundert und war Ende des 17. Jahrhunderts durch Kriegsschäden dem Verfall geweiht. Erst 1925 wurde ihr mit dem Wiederaufbau als Jugendherberge wieder Leben eingehaucht. Aus dem damaligen Prestigeprojekt hat sich heute ein modernes Familien- und Jugendgästehaus im historischen Ambiente entwickelt.
Hoch über Bacharach thront die weltberühmte Jugendherberge Burg Stahleck
Hoch über Bacharach thront die weltberühmte Jugendherberge Burg Stahleck. Foto: © mojolo – Fotolia

Was Familien im Oberen Mittelrheintal erleben können

Das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal bietet Familien unendlich viele Möglichkeiten für spannende Aktivitäten und erlebnisreiche Ausflüge. Neben dem Besuch der Burgen, Schlösser und Denkmäler lockt natürlich das zentrale Verbindungsglied der gesamten Region: der Rhein! Eine Fahrt mit dem Schiff gehört zum Urlaub im Oberen Mittelrheintal einfach dazu. Planen Sie ein solches Abenteuer für große Kapitäne und kleine Landratten unbedingt ein! Neben diesem Highlight lässt sich der Fluss aber auch hervorragend vom Land aus erkunden. Zahlreiche Wanderwege – der Rheinsteig oder der Rheinburgenweg seien an dieser Stelle als prominenteste Vertreter genannt – locken zu jeder Jahreszeit in die Natur und bieten spektakuläre Ausblicke auf die Kulturlandschaft. Und auch mit dem Rad können Sie das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal mit all seinen Besonderheiten hervorragend entdecken.

Der sagenumwobene Loreley-Felsen gehört zu den absoluten Highlights des Oberen Mittelrheintals
Der sagenumwobene Loreley-Felsen gehört zu den absoluten Highlights des Oberen Mittelrheintals. Foto: © andrzej2012 Fotolia

3 Gründe, warum sich der Besuch im UNESCO Welterbe lohnt

  1. Loreley: Die Loreley ist ein 132 Meter steil aufragender Schieferfelsen bei St. Goarshausen und einer der schönsten Aussichtspunkte in der Welterberegion. Zahlreiche Mythen und Sagen ranken sich um die gleichnamige Nixe aus dem Rhein. Wer ihr ganz nah kommen will, stattet der Bronzestatue der Loreley auf der Hafenmole von St. Goarshausen einen Besuch ab.
  1. Burgenreichtum und Geschichte zum Anfassen: Rund 40 Burgen und Schlösser gibt es allein im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal. Die historischen Stätten eignen sich perfekt, um Kindern und Jugendlichen Geschichte hautnah näherzubringen. In den modernen Museen wird das Mittelalter so am Originalschauplatz lebendig. Zudem ist der Burgenreichtum als Inbegriff der Rheinromantik für traumhafte Fotomotive verantwortlich.
  1. Weinbau: Die Anpflanzung von Weinstöcken an den steilen Rheinufern geht auf die Römer zurück. Schiefer und Grauwacke sind ideale Wärmespeicher und das gemäßigte Klima mit ausreichend Niederschlag lässt die Trauben gedeihen. Weiße Rebsorten machen hier den größten Teil aus: Allein der Riesling wird auf 2/3 der Fläche angebaut. Hauptsächlich kleine private Weingüter vermarkten den Wein.

Viel Spaß im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal wünschen Ihnen die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar wird von uns geprüft und erscheint erst nach unserer Freigabe.

*