Willkommen in der Landeshauptstadt Saarbrücken

Saarbrücken: die bunte Landeshauptstadt am Fluss

In Saarbrücken – oder Saabrigge, wie die Einheimischen sagen – pulsiert das Leben. Die Landeshauptstadt des Saarlandes ist das kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum des kleinsten Flächenlandes der Bundesrepublik. Zu den 180.000 Einwohnern gehören viele Studenten, die das Flair in der weltoffenen Universitätsstadt an der Grenze zu Frankreich prägen. Wir nehmen Sie mit auf einen Ausflug nach Saarbrücken und stellen Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten vor. Außerdem erfahren Sie, wie Sie bei Ihrem Besuch in den Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland von der SaarlandCard profitieren können!

Bummeln und entspannen in der Altstadt

Wer nach Saarbrücken reist, findet mitten in der Altstadt am St. Johanner Markt die besten Voraussetzungen, um in Ruhe anzukommen. Zahlreiche Restaurants und Bars laden zum Genießen ein; Boutiquen und bekannte Fachgeschäfte reihen sich hier aneinander. An den Marktständen gibt es frische Lebensmittel aus dem Umland. Die kleinen Gassen in der Fußgängerzone sind ideal zum Bummeln geeignet. Vor allem die Fröschengasse ist beliebt: Die alten Häuser von Handwerkern und Arbeitern wurden im barocken Stil restauriert und locken mit ihren idyllischen Innenhöfen Touristen wie Einheimische gleichermaßen an. Auch für die Saarbrücker schlägt hier das Herz ihrer Stadt. Eine Sichtachse verläuft vom barocken Marktbrunnen direkt zum Schloss am gegenüberliegenden Ufer der Saar. Wer nicht gleich über die Alte Brücke hinüberlaufen will, kann die Touristinfo im nur wenige Schritte entfernten Rathaus St. Johann besuchen und einen der beliebten Stadtrundgänge buchen. Die Europa-Jugendherberge Saarbrücken ist der ideale Ausgangspunkt, um die Stadt kennenzulernen. Das Haus liegt zentral und gleichzeitig im Grünen. Viele Sehenswürdigkeiten sind problemlos zu Fuß erreichbar.

Die Europa-Jugendherberge Saarbrücken liegt im Grünen und dennoch zentral mit guter Anbindung zur Innenstadt
Die Europa-Jugendherberge Saarbrücken liegt im Grünen und dennoch zentral mit guter Anbindung zur Innenstadt

Das Saarbrücker Schloss und seine unterirdischen Geheimnisse

Zu den Top-Sehenswürdigkeiten der saarländischen Hauptstadt zählt an erster Stelle das Schloss. Es ging im 18. Jahrhundert aus einem Renaissancebau hervor, der bereits auf den Mauern einer mittelalterlichen Burganlage errichtet worden war. Die barocke Residenz existiert in der heutigen Form erst seit 1989. Bei der umfangreichen Restaurierung nach Bränden und Umbauten entstand der Mittelbau völlig neu: Die Konstruktion aus Glas und Stahl entspricht der zeitgenössischen Architektur, ohne der alten Bausubstanz den Rang abzulaufen. Heute ist das Saarbrücker Schloss Verwaltungssitz und Veranstaltungsort. Direkt daneben befindet sich ein Neubau, in dem das Historische Museum Saar zuhause ist. Die Einrichtung beherbergt eine Vielzahl interessanter Exponate, die die Geschichte des Saarlandes vom Mittelalter über die Neuzeit bis ins 20. Jahrhundert erlebbar machen. Und noch ein ganz besonderes Highlight verbirgt sich unter dem Museum: die Kasematten des Schlosses. Ausgrabungen brachten Teile der mittelalterlichen Burg, Wehranlagen des Renaissanceschlosses, eine Schießkammer und beeindruckende Gewölbe zutage. Ganze 14 Meter unter dem Schlossplatz ermöglichen die Kasematten eine spannende Zeitreise.

Familie in den Kasematten © Historisches Museum Saar, Thomas Roessler
Familie in den Kasematten © Historisches Museum Saar, Thomas Roessler

Vielfältige Museumslandschaft für Jung und Alt

Neben dem Historischen Museum Saar gibt es in Saarbrücken weitere sehenswerte Einrichtungen. Zur vielfältigen Museumslandschaft gehören die Moderne Galerie des Saarlandmuseums in der Bismarckstraße sowie die Alte Sammlung mit der Schlosskirche am Schlossplatz. Hier stehen Kunst von der Renaissance bis zur Gegenwart sowie sakrale Kulturgüter im Mittelpunkt. Auch die Stadtgalerie hat sich ganz der Kunst verschrieben. Einen besonderen Fokus auf die Geschichte legt das Museum für Vor- und Frühgeschichte unmittelbar neben dem Schloss, das archäologische Funde aus der Steinzeit, der Bronze- und Eisenzeit sowie dem frühen Mittelalter vereint. Auch für Kinder wird es in den Museen nicht langweilig, denn die meisten bieten Workshops und Führungen für die jungen Gäste an.

Die Moderne Galerie des Saarlandmuseums © Tom Gundelwein - Stiftung Saarländischer Kulturbesitz
Die Moderne Galerie des Saarlandmuseums © Tom Gundelwein – Stiftung Saarländischer Kulturbesitz

Mit Kindern auf Entdeckungsreise durch Saarbrücken

Für den Familienurlaub, die Klassenfahrt oder den Gruppenaufenthalt ist Saarbrücken der perfekte Ort, denn hier haben die Kinder garantiert Spaß. Im Sommer wie im Winter ist das große Erlebnisbad Calypso einen Besuch wert. Im Kinderbecken gibt es eine kleine Rutsche und ein Piratenschiff zum Erobern. Die größeren Kinder und Erwachsenen lieben die vier großen Wasserrutschen, darunter eine mit zehn Meter freiem Fall und Looping. Im Freien lockt neben einem Außenbecken auch der große Abenteuerkletterpark. Bei schönem Wetter machen Aktivitäten im Abenteuerpark Saar im Rehtälchen von Saarbrücken besonders viel Spaß. Das Kinder-Kletterlabyrinth können Jungen und Mädchen ab fünf Jahren nutzen. Im Waldhochseilgarten dürfen alle ab neun Jahren und 1,35 Meter Körpergröße klettern. Sieben verschiedene Parcours mit 75 Übungen in bis zu 14 Metern Höhe sind für alle Altersklassen geeignet. Wer sich selbst nicht so anstrengen will, lässt sich in die Flyline einhängen, Deutschlands erster Kurvenseilbahn, mit der die ganze Familie unter den Baumkronen durch den Wald fliegt. Ein lohnenswertes Ziel auf der Entdeckungsreise durch Saarbrücken ist auch der Zoo mit seinen über 1.000 Tieren von Gorillas über Seehunde und Kängurus bis hin zu Erdmännchen. Und da das klassische Sightseeing mit historischen Gebäuden für Kinder oftmals nicht so interessant ist, kommt hier noch ein besonderer Tipp: Empfehlenswert auch für kleine Kinder ab drei Jahren ist die Führung mit dem Schlossgespenst, das seine Gäste mit in den geheimnisvollen Schlosskeller nimmt und spannenden Geschichten aus der Vergangenheit erzählt. Der Rundgang findet jeden Sonntag um 11 Uhr statt, dauert eine Stunde und ist kostenlos!

Action und Spaß für die ganze Familien im Abenteuerpark Saar
Action und Spaß für die ganze Familien im Abenteuerpark Saar

Eben noch im Shopping-Center und jetzt mitten im Grünen

Saarbrücken bietet viele Möglichkeiten zum Einkaufen und ist für den Ballungsraum überaus wichtig. Sogar die Nachbarn aus Frankreich reisen regelmäßig zum Shopping an. Saarbrücken ist aber auch eine grüne Stadt mit vielen Parks und Gärten. Zu den schönsten gehört der Deutsch-Französische-Garten mit einer Kleinbahn, einem Tretbootverleih, einer Seilbahn, einer Minigolfanlage und mehreren Restaurants und Cafés. Das Herz des mit 50 Hektar größten Parks von Saarbrücken bildet ein Weiher mit Wasserorgel und Quellfontäne. Die zahlreichen Themengärten laden zum Verweilen und Entspannen ein und sind eine Augenweide für Blumenfreunde. Als Symbol der Deutsch-Französischen-Freundschaft spielt der Park bis heute eine große Rolle als länderübergreifendes Naherholungsgebiet. Besonders interessant im Stadtgebiet von Saarbrücken ist der Bürgerpark Hafeninsel. Wo einst der Hafen war, wurde ein neun Hektar großer Park mit vielen Wiesen und Relikten aus der Kohle- und Stahlzeit errichtet. Es gibt ein Amphitheater, ein Rondell, eine Skateranlage und einen Boule-Platz. Der Schlossgarten, der sich direkt an das Schloss anschließt, ist die eleganteste Grünanlage Saarbrückens mit akkurat geschnittenen Hecken. Hier befindet sich auch ein Kräuterbeet nach Hieronymus Bock, einem der „Väter der Botanik“. Ursprünglich reichten die Terrassen des Barockgartens, der 1765 fertiggestellt wurde, sogar bis an die Saar.

Mit der SaarlandCard Saarbrücken und die Umgebung erkunden

Beim Aufenthalt in unseren modernen Jugendherbergen im Saarland erhalten Familien ab zwei Übernachtungen die SaarlandCard als Geschenk. Damit ist nicht nur die Fahrt mit Bus & Bahn im Saarland frei. Gleichzeitig haben Familien mit der Gästekarte freien Eintritt in 85 Attraktionen, vier davon in Saarbrücken: die Moderne Galerie und die Alte Sammlung des Saarlandmuseums, das Historische Museum Saar sowie das Museum für Vor- und Frühgeschichte. Und auch ein Ausflug in die Umgebung lohnt sich. Im 15 Kilometer entfernten UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist der Besuch ebenso kostenfrei wie im nahegelegenen Erlebnisbergwerk Velsen. Unser Tipp: Nicht nur in der Europa-Jugendherberge Saarbrücken erhalten Sie die SaarlandCard kostenlos. Auch in der Jugendherberge an der Saarschleife Dreisbach, der Hohenburg-Jugendherberge Homburg, der Schaumberg-Jugendherberge Tholey und der Hochwald-Jugendherberge Weiskirchen bekommen Sie die Gästekarte direkt beim Check-In von uns überreicht.

Im Angebot der SaarlandCard enthalten - das UNESCO Weltkulturerbe Völklinger Hütte in Völklingen
Im Angebot der SaarlandCard enthalten – das UNESCO Weltkulturerbe Völklinger Hütte in Völklingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar wird von uns geprüft und erscheint erst nach unserer Freigabe.

*