Mountainbiking in Rheinland-Pfalz und im Saarland

Alles grünt, die Blumen sprießen und die Sonne lacht: Die Natur lockt uns im Frühling hinaus und zeigt uns ihre schönsten Farben. Spaziergänger und Wanderer kommen in dieser Jahreszeit voll auf ihre Kosten. Und auch für Mountainbiker beginnt jetzt die beste Saison. Schnell wird das Rad aus dem Keller oder der Garage geholt, geputzt und technisch aufgerüstet. Und dann hält Mountainbike-Enthusiasten nichts mehr – sie erkunden neue Singeltrails, verbessern ihr Fahrkönnen auf Übungsparcours und finden schnell in den alten Flow zurück. Spaß mit der Familie beim Mountainbiking erleben Sie rund um die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Wir nehmen Sie mit auf die schönsten Touren!

Was gilt es beim Mountainbiking zu beachten?

Ob Sie jede freie Minute mit Ihrem Bike in der Natur verbringen oder die erste gemeinsame Tour mit den Kindern planen – in jedem Fall ist eine gute Vorbereitung wichtig. Machen Sie sich deshalb im Vorfeld mit Ihrer gewählten Strecke vertraut. Dabei helfen Tourenplaner-Apps und Erfahrungsberichte anderer Sportler im Internet genauso wie die klassischen gedruckten Karten. Suchen Sie sich eine Route aus, die Ihnen gefällt, und überschätzen Sie dabei das eigene Fahrkönnen und Ihre Kondition nicht. Beim Mountainbiking mit der ganzen Familie sind Pausen besonders wichtig. Nehmen Sie genügend Wasser und energiereiche Snacks sowie Werkzeug und Ersatzteile mit. Flickzeug, Multitool und Pumpe dürfen auf keinen Fall fehlen.

 

Beachten Sie außerdem die folgenden drei Regeln:

  1. Halten Sie Ihr Mountainbike in einem technisch einwandfreien Zustand, fahren Sie stets mit angemessener Kleidung und Helm – auch beim Üben!
  2. Nehmen Sie Rücksicht auf andere Mountainbiker sowie Spaziergänger und Wanderer, die dieselben Wege nutzen.
  3. Bleiben Sie auf den markierten Pfaden! So vermeiden Sie Schäden an Pflanzen, stören die Tiere des Waldes nicht und schützen die Umwelt.
Direkt an der Jugendherberge Hochspeyer starten abwechslungsreiche Touren.
Direkt an der Jugendherberge Hochspeyer starten abwechslungsreiche Touren.

Diese Fachbegriffe müssen Sie kennen

  • Uphill: Beim Uphill geht es mit dem Mountainbike (oft kräftezehrend) bergauf.
  • Downhill: Fahren Mountainbiker bergab, sprechen wir vom Downhill.
  • Singletrail: Das englische Wort trail bezeichnet einen schmalen Weg. Beim Singletrail handelt es sich um einen Pfad, der so eng ist, dass gerade einmal ein Biker (Single) darauf fahren kann. Für zwei Räder nebeneinander ist nicht genügend Platz.
  • Flowtrail: Während der Singletrail auch ein Wanderweg sein könnte, der von Mountainbikern mit genutzt wird, bezeichnet der Flowtrail eine spezielle MTB-Strecke. Sie zeichnet sich durch relativ ebene Oberflächen und wenige fahrtechnisch anspruchsvolle Passagen aus. Dadurch lässt sie sich im Flow – also fließend und flüssig – mit hoher Geschwindigkeit befahren. Flowtrails werden extra für Mountainbiker angelegt und befinden sich fast immer in Bikeparks.
  • Bikepark: Der Bikepark ist ein Sportgelände, das für Mountainbiking vorgesehen ist. Hier gibt es verschiedene Übungsparcours und Abfahrtsstrecken. Liegt das Gelände in einem Skigebiet, profitieren Biker im Sommer von einer Liftunterstützung und erreichen den Start mühelos.

Die 5 schönsten Mountainbiketouren rund um die Jugendherbergen

Wir stellen Ihnen hier die fünf schönsten Mountainbiketouren vor, die ganz in der Nähe der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland liegen. Sie finden darunter tolle Routen, die für Einsteiger und Kinder perfekt geeignet sind, aber auch anspruchsvolle Trails, die die Herzen leidenschaftlicher Mountainbike-Fans höherschlagen lassen.

 

Unser Tipp: Möchten Sie und Ihre Kinder die eigenen Fahrkünste trainieren und verbessern, empfehlen wir Ihnen den Bikepark Dahn. Er befindet sich in unmittelbarer Nähe der Felsenland-Jugendherberge in Dahn und verfügt über eine Proline mit Sprüngen, Drops und Doubles sowie eine Table Line für Anfänger.

1. Singletrail-Parcours und Cross-Country-Strecke in Hochspeyer

Die Naturpark-Jugendherberge liegt nur einen Steinwurf vom Singletrail-Technikparcours in Hochspeyer entfernt. Das Gelände umfasst über drei Kilometer Singletrails mit zwei leichten, einer mittleren und einer schweren Route. Dazu kommt eine Slalomstrecke mit Spitzkehren. Die naturnah gestalteten Pfade bieten beliebte Herausforderungen und Hindernisse wie Kehren, Stufen und Steilabfahrten zum Üben. Wer mag, kann die verschiedenen Passagen des Parcours mit einer neun Kilometer langen ausgeschilderten Cross-Country-Rennstrecke kombinieren. Die Mountainbike-Tour führt dann direkt an der Jugendherberge vorbei. Durch die geringen Höhenunterschiede und die vielen Möglichkeiten, das eigene Fahrkönnen zu verbessern, sind der Parcours und die Cross-Country-Strecke in der Pfalz für die ganze Familie perfekt geeignet.

 

Schwierigkeit: Parcours leicht bis schwer, Cross Country mittel

Streckenlänge: 3 bis 9 Kilometer

Dauer: 1 Stunde

Viel Platz für Räder, wie hier unterhalb der Jugendherberge Burg Lichtenberg.
Viel Platz für Räder, wie hier unterhalb der Jugendherberge Burg Lichtenberg.

2. Mountainbike-Tour 9 des Mountainbike-Parks Pfälzerwald in Bad Bergzabern

Der Mountainbike-Park Pfälzerwald ist ein Verein, der der Region mit bisher 20 tollen Strecken und Bikeparks einen Namen gemacht hat. Die Tour Nummer 9 ist eine der schönsten, denn sie führt rings um Bad Bergzabern durch die Wälder. Sie können direkt an der Südpfalz-Jugendherberge starten. Zunächst fahren Sie auf der Nebenstraße und anliegenden Forstwegen Richtung Böllenborn, wo der erste längere Anstieg auf einem geteerten Weg beginnt. Oben angekommen, geht es über einen flowigen Singletrail bergab und anschließend unterhalb der Burgruine Lindelbrunn auf Schotterwegen und schmalen Pfaden weiter durch den Wald. Das Highlight der Mountainbiketour bildet ein langer Singletrail mit einer spektakulären Felsdurchfahrt. Die gut beschilderte Route zeichnet sich durch ein ständiges Auf und Ab aus, das für großen Fahrspaß sowohl bei Uphill- als auch bei Downhill-Begeisterten sorgt.

 

Schwierigkeit: mittel

Streckenlänge: 42 Kilometer

Dauer: 4 Stunden

3. Steinerberg-Tour im Ahrtal – das Paradies für konditionsstarke Profis

Sie ist aufgrund ihrer knackigen Anstiege und anspruchsvollen Downhill-Passagen nicht für untrainierte Anfänger geeignet – doch fortgeschrittene Mountainbiker lieben die Steinerberg-Tour im Ahrtal in der Eifel. Der beste Ausgangspunkt für die Runde ist der Parkplatz Martinhütte oberhalb von Altenahr. Sie erreichen ihn von der Naturschutz-Jugendherberge in Altenahr in fünf Autominuten. Schon nach den ersten 400 Metern stehen Sie am ersten Highlight der Mountainbike-Tour: das Teufelsloch mit einem schönen Panoramablick. Anschließend geht es einige Kilometer bergab, bevor ab Brück die langgezogene Auffahrt auf den 531 Meter hohen Steinerberg beginnt. Danach startet der Downhill-Spaß mit bis zu 28 Prozent Gefälle auf dem Singletrail, der echtes Fahrkönnen verlangt. Am Ende der Mountainbike-Tour kommen Sie noch durch einen alten Eisenbahntunnel.

 

Schwierigkeit: mittel bis schwer

Streckenlänge: 32 Kilometer

Dauer: 3 Stunden

Mountainbiking rund um die Jugendherbergen ist Freizeitspaß für Groß und Klein!
Mountainbiking rund um die Jugendherbergen ist Freizeitspaß für Groß und Klein!

4. Hunsrück für Genießer: Rad-Aktiv-Route „In Hermeskeils Südwesten“

Die Rad-Aktiv-Route „In Hermeskeils Südwesten“ ist ein Projekt der Hunsrück Touristik. Die Strecke hält viele steile, aber kurze Anstiege bereit und lockt mit einem hohen Anteil an Wald- und Feldwegen sowie Singletrails. Starten Sie mit Ihrem Mountainbike direkt an der Hunsrück-Jugendherberge in Hermeskeil und verlassen Sie den Ort nach Osten Richtung Nonnweiler Stausee/Primtalsperre. Zunächst fahren Sie immer am Wasser entlang, dann geht es in den Wald. Am Rand von Nonnweiler unterqueren Sie die A1 und kommen anschließend durch kleine Dörfer, an Wälder und Wiesen vorbei. Nach den ersten 26 Kilometern erreichen Sie die Burg Grimburg, die zum Verweilen einlädt. Über Reinsfeld führt die Mountainbike-Tour im großen Bogen zurück nach Hermeskeil.

 

Schwierigkeit: mittel

Streckenlänge: 46 Kilometer

Dauer: 5,5 Stunden

5. Mit dem Mountainbike an die Saarschleife und zur Burg Montclair

Tolle Panoramablicke und Geschichte zum Anfassen bietet eine Mountainbike-Tour an der Saarschleife. Idealer Ausgangspunkt ist die Jugendherberge an der Saarschleife in Dreisbach-Mettlach. Von hier geht es zunächst steil hinab ans Flussufer und dann bei Besseringen über die Brücke. Leicht ansteigend fahren Sie zur Ruine der Burg Montclair und genießen danach die Abfahrt zur Saarschleife. Direkt am Fluss entlang führt Sie die weitere Route erst flach nach Mettlach und anschließend bergauf über Orscholz zum Ausgangspunkt zurück. Die Mountainbike-Tour lässt sich mit der Fähre abkürzen und wird so für Familien mit Kindern noch attraktiver.

 

Schwierigkeit: mittel

Streckenlänge: 39 Kilometer

Dauer: 3,5 Stunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar wird von uns geprüft und erscheint erst nach unserer Freigabe.

*