Mit dem Fahrrad unterwegs

Rheinland-Pfalz und das Saarland entwickeln sich immer mehr zu den schönsten Urlaubsregionen in Deutschland. Unverwechselbare Landschaften prägen dieses Urlaubsparadies. Besonders naturnah lässt sich die herrliche Gegend mit dem Rad erkunden.

Wir haben für Sie die schönsten Radwege der Region zusammengestellt, an denen sich auch viele fahrradfreundliche Jugendherbergen befinden.

Ob beim Familienurlaub oder in der Gruppe – jedes Familien- und Jugendgästehaus bietet eine preisgünstige Unterkunft mit herzlicher Atmosphäre.

Über Hinweise und Tipps zu den schönsten Radtouren oder zu Ihrem geplanten Jugendherbergsaufenthalt freue ich mich sehr! (Bitte hier eintragen).

Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich unvergessliche Radtouren und einen schönen Herbstanfang.

Mit herzlichen Grüßen

Jacob Geditz

26 Kommentare zu “Mit dem Fahrrad unterwegs”

  1. Wir haben im letzten Jahr eine Fahrradtour am Rhein entlang des wunderschönen Mittelrheintals gemacht von Bingen nach Bonn. Dabei haben wir in Bingen und St. Goar in der Jugendherberge übernachtet.
    Eine sehr empfehlenswerte Tour, die auch nördlich von Koblenz noch richtig interessant ist.

  2. Bin mit meinem Sohn Tobias von Ahrweiler (wir wohnen dort, aber es gibt dort das Jugendgästehaus Bad Neuenahr-Ahrweiler) über den Ahrtal-Radweg, über Adenau nach Daun gefahren (Übernachtung dort in der Jugendherberge. Am zweiten Tag gings auf dem Maare-Mosel-Radweg bis nach Bernkastel-Kues (Jugendherberge), von dort auf dem Mosel-Radweg nach Cochem (Jugendherberge), dann weiter bis Koblenz (Jugendherberge Ehrenbreitstein) und am Rhein entlang bis zur Ahrmündung, dann über den Ahrtal-Radweg wieder bis nach Ahrweiler. 5 tolle Tage mit dem Fahrrad von Jugendherberge zu Jugendherberge mit vielen Eindrücken von Ahr, Eifel, Mosel und Rhein.
    Die Übernachtung in den Jugendherbergen war problemlos. Vorbuchen ist allerdings empfehlendwert, weil je nach Jahreszeit sind die Häuser voll.

    1. Sehr geehrte Frau Struth,

      wenn Sie möchten, lasse ich Ihnen sehr gerne noch mehr Informationsmaterial zum Thema Radtouren zukommen. Schicken Sie uns dazu bitte Ihre vollständige Adresse an zentrale@diejugendherbergen.de. Wir werden Ihnen dann in den nächsten Tagen weitere Unterlagen per Post zusenden. Ich hoffe, es ist eine schöne Radtour für Sie dabei.

      Herzliche Grüße
      Jacob Geditz

  3. Wir wohnen im Saarland am Oberlauf der Prims. Im vergangenen Sommer habe ich mit meiner 8jährigen Tochter eine spontane Radtour an der Prims entlang bis ins Saartal gemacht. Dort angekommen (ca. 25 km) waren wir noch nicht müde und sind an der Saar entlang nach Dreisbach geradelt. Von unterwegs haben wir dort angerufen und ein Zimmer für die Übernachtung reserviert. Das war nicht geplant und daher ein um so schöneres Erlebnis. In Dreisbach waren die Betten schon bezogen, die Handtücher lagen zum Duschen bereit und das Abendessen wartete schon :-). Am nächsten Morgen sind wir weitergefahren nach Mettlach, wo wir auch noch einen schönen Vormittag verbracht haben.
    In diesen Herbstferien wollen wir die Radtour wiederholen und ein bisschen ausdehnen: Am ersten Tag wollen wir bis Dreisbach fahren, am zweiten Tag in Saarburg übernachten und am dritten Tag mit den Rädern im Zug nach Trier fahren – und auch dort die Jugendherberge kennenlernen.
    Die Tour ist auch mit Kindern leicht zu bewältigen, weil es immer am Fluss entlang geht und daher nie eine Steigung vorkommt. Und wenn man müde ist, ist die nächste Jugendherberge nicht weit. Wir freuen uns schon!

  4. Guten Tag,

    wir möchten gerne mit dem Rad von Neuwied bis nach Bad Kreuznach (Schweppenhausen)fahren mit einer Übernachtung. Für Tips sind wir dankbar.

    Liebe Grüße
    Kirsten Sabatino

    1. Sehr geehrte Frau Sabatino,

      sehr gerne lassen wir Ihnen noch mehr Informationsmaterial und Tipps zum Thema Radtouren zukommen.

      Schicken Sie dazu bitte Ihre vollständige Adresse an zentrale@diejugendherbergen.de. Wir übersenden Ihnen dann per Post das Prospekt „Radwanderland“ von der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH und eine Radwanderkarte mit schönen Radtouren durch Rheinland-Pfalz. Des Weiteren schicken wir Ihnen unser Kurzverzeichnis mit all unseren Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Dann können Sie sich aussuchen wo Sie gerne übernachten möchten.

      Wenn Sie Hilfe bei der Buchung benötigen, sprechen Sie uns jederzeit an. Oder Sie buchen gleich online auf http://www.DieJugendherbergen.de.

      Ich wünsche Ihnen schon jetzt viel Spaß bei Ihrer nächsten Radtour.

      Herzliche Grüße
      Jacob Geditz

  5. Hallo zusammen, wir würden gerne eine Radtour mit drei Übernachtungen an der Mosel und Saar machen. Gibt es eine Idee? Können wir Infos erhalten? Auch als Vorbereitung für eine fahrt mit einer Klasse 4.
    dnke schön
    Mike Cremer

    1. Sehr geehrter Herr Cremer,

      die Jugendherbergen Cochem, Traben-Trarbach und Bernkastel-Kues liegen an der Mosel und sind mit dem Fahrrad gut zu erreichen, da Sie auch nicht so weit auseinanderliegen. Für eine Klasse also gut zu bewältigen.

      Sehr gerne lassen wir Ihnen noch mehr Informationsmaterial zukommen. Schicken Sie dazu bitte Ihre vollständige Adresse an zentrale@diejugendherbergen.de. Wir übersenden Ihnen dann per Post weitere Unterlagen zum Thema Radtouren. Des Weiteren schicken wir Ihnen unser Kurzverzeichnis mit all unseren Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland und unsere Broschüre „Klassenfahrten“ mit attraktiven Erlebnisprogrammen und Programmbausteinen für eine gelungene Klassenfahrt.

      Wenn Sie Hilfe bei der Buchung benötigen, sprechen Sie uns jederzeit gerne an. Oder Sie buchen gleich online auf http://www.DieJugendherbergen.de.

      Ich wünsche Ihnen schon jetzt viel Spaß bei Ihrer nächsten Radtour.

      Herzliche Grüße
      Jacob Geditz

  6. Lieber Herr Geditz,
    vielen Dank für die netten Hinweise zu verschiedenen Jugendherbergen.
    Es stimmt,in Rheinland-pfalz und im Saarland sind einfach die Besten.
    Seit ich meinen Sommerurlaub in der Eifelsteig-Jh Gerolstein verbracht habe,möchte ich garnicht mehr woanders hin.
    Ich bin dermaßen begeistert,daß ich mindestens 1x im Monat dort ein Wochenende verbringen werde.Ausserdem werde ich mich 2012 für meine Osterferien und meinen Sommerurlaub anmelden.
    Die Jugendherberge in Gerolstein zu kennen ist einfach unübertroffen.
    Ein grosses Dankeschön an das immer freundliche und entgegenkommende Personal!!!!!
    Gruss Gabi Kessler

    1. Liebe Frau Kessler,

      Dankeschön für Ihr Lob. Darüber freuen wir uns alle sehr.

      Viel Spaß weiterhin bei Ihren Jugendherbergsaufenthalten und alles Gute für Sie.

      Herzliche Grüße
      Jacob Geditz

  7. Hallo
    wir planen für s nächste jahr eine radtour – wohin genau wissen wir noch nicht. würden uns über nähere Infos freuen. Vielleicht erkennen wir dann, wohin wir fahren könnten 🙂

    LG Brüne

    1. Hallo Brüne,

      für Ihre Radtour nächstes Jahr möchte ich Ihnen gerne weitere Informationen zukommen lassen. Schicken Sie dazu bitte Ihre vollständige Adresse an zentrale@diejugendherbergen.de, dann übersenden wir Ihnen per Post weitere Prospekte für Radtouren in Rheinland-Pfalz. Des Weiteren schicken wir Ihnen unser Kurzverzeichnis mit all unseren Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Vielleicht haben Sie ja Lust Ihre Radtour mit einer oder mehreren Übernachtungen in unseren Jugendherbergen zu verbinden. Wir würden uns sehr freuen.

      Gerne sind wir bei der Buchung behilflich, sprechen Sie uns einfach jederzeit an. Oder Sie buchen gleich online auf http://www.DieJugendherbergen.de.

      Viel Freude bei Ihrer nächsten Radtour.

      Herzliche Grüße
      Jacob Geditz

  8. Ich habe im Juli eine 8-tätige Radtour unternommen. Erstes Etappenziel war Blankenheim/Ahr. Es folgte ein kurzes Teilstück des Ahrtal-Radweges mit Wechsel zum Kylltal-Radweg (sehr empfehlenswert) bis nach Trier. Weiter ging es die Mosel aufwärts (Mosel-Radweg) bis Konz und dann über den Saar – Radweg nach Mettlach-Dreisbach.
    Eine weitere Tagesetappe führte mich über den Saarland-Radweg zum Nahe-Radweg mit Ziel Idar-Oberstein. Dann fuhr ich weiter über Bingen zum Rhein-Radweg mit Ziel Bacharach. Es folgte eine Fahrt über Rhein- und Ahr- Radweg nach Bad Neuenahr/Ahrweiler und von dort aus wieder in heimatliche Gefilde nach Simmerath/Eicherscheid.
    Highlights dieser Tour waren die Aufenthalte in den JH Blankenheim, Dreisbach, Idar-Oberstein, Bacharach und Bad Neuenahr-Ahrweiler (die JH Trier war leider ausgebucht). Ohne Aushahme war das Personal freundlich und hilfsbereit. Beeindruckt haben mich auch der gute Service und die wirklich hervorragende Verpflegung. Sehr stimmungsvolll war der Abend in der JH Bacharach mit schöner Aussicht hoch über dem Rhein bei einem guten Glas Wein.

    Gruß und Dank

    Wilfried Sistermans

  9. Für Radfahrer sind die Jugis wunderbar, günstig, wunderbares Essen und geniales Frühstück. Was braucht der Biker mehr.
    Manko, meistens liegen sie auf nem Berg oder am Rand der Ortschaften.
    Nach ner 100km Tagestour ist die Bergankunft nicht immer die Traumankunft.
    Leider haben auch nur die wenigsten Herbergen etwas für ne schnelle Hilfe an Werkzeugen vor Ort, eigentlich ist es im Pflichtprogramm für Bett&Bike.
    Für mein Ausdauertraining fahre ich jährlich den Rhein einmal komplett ab und da bin ich auch in den Jugendherbergen in der Pfalz.
    Ich sehe, das sich im Laufe der Jahre nicht nur die Jugendherbergen verändert haben, sonder vor allem auch das Publikum!
    Das klassische Jugendherbergenpublikum ist nur selten anzutreffen und auch die Großraumzimmer sind meistens verschwunden.
    Wo sind denn die Wanderer und Ganzjahresbiker geblieben.

    Liebe Grüße
    am Ruhetag von Alpencrossy

    1. Hallo Alpencrossy,
      mit der Lage der Jugendherberge für Radler muss ich Dir recht geben. Wir fahren demnächst die Mosel und hätten gerne einen Zwischenstopp in der JH Bernkastel/Kues eingelegt, aber der Berg schreckt uns ab, zumal wir noch mit Hänger samt Kind unterwegs sind.
      Ansonsten aber übernachten wir immer wieder gerne in den verschiedensten Jugendherbergen.
      Übrigens, nicht nur das Publikum, leider haben sich auch die Preise entsprechend verändert bzw. angepasst!

      Servus
      von
      Frankenfan

  10. Hallo
    Vor einigen Jahren bin ich den Nahe-Radweg gefahren. Die letzten Kilometer oberhalb von Idar-Oberstein waren sehr anspruchsvoll, d.h. starke Steigungen und steile Abfahrten auf sandigem Untergrund mit engen Kurven. Für ein mit Gepäck beladenem Fahrrad sehr gefährlich, da keine Warnung vorhanden war und dieser Abschnitt auch nicht vorrausschauend eingesehbar war. Ich wünsche allen Benutzern, dass sie dieses Stück ohne Sturz überstehen.

  11. Sehr geehrter Herr Bebermeier,

    ja gerne, vielen Dank für Ihr Interesse. Die Unterlagen lasse ich Ihnen gleich zukommen.

    Herzliche Grüße
    Jacob Geditz

  12. Schöne Website:) Ich mache gerne Fahrradtouren durch Deutschland und war schon einmal im Saarland unterwegs. Da ich leider gerade meinen Jahresurlaub hinter mir habe, werde ich mich nächstes Jahr noch einmal bei Ihnen melden.

    Beste Grüße,
    Frida

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*