Lebkuchen, Glühwein und Kerzenschein: Die Weihnachtsmarktzeit ist da!

Wenn es in der Stadt nach süßen Leckereien duftet und sich der Marktplatz in ein stimmungsvolles Lichtermeer verwandelt, ist die Adventszeit endlich da. Rund um die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland laden zahlreiche große Weihnachtsmärkte und kleine Geheimtipps zum Flanieren und Verweilen ein. Wir haben für Sie eine Auswahl der schönsten Adventsmärkte zusammengestellt und verraten Ihnen, wo sich der Besuch für Familien mit Kindern besonders lohnt.

Festlicher Glanz: die Uferlichter von Bad Neuenahr

Im Kurpark von Bad Neuenahr erstrahlen zur Adventszeit tausende Lichter. Sie verwandeln das Ahrufer in eine einmalige Kulisse mit einem traumhaften Ambiente. Uferlichter heißt der ganz spezielle Weihnachtsmarkt, der dazu einlädt, zur Ruhe zu kommen und zu genießen. Zum weihnachtlichen Geschehen gehören meisterhafte florale Dekorationen und regionale Spezialitäten wie getrüffelte Döppekoche. Neben Kunst und Handwerk präsentieren sich in den weißen Pagodenzelten lokale Winzer. Und täglich gibt es stimmungsvolles Programm. Sie erreichen die Uferlichter von der Ahrtal-Jugendherberge nach einem 20-minütigen Spaziergang an der Ahr entlang.

Öffnungszeiten:

2. Adventswochenende: 6. bis 8. Dezember
3. Adventswochenende: 13. bis 15. Dezember
4. Adventswochenende: 20. bis 22. Dezember
„zwischen den Jahren“ vom 27. bis 30. Dezember
jeweils von 16 bis 21.30 Uhr, sonntags bereits ab 14 Uhr

Uferlichter - der besondere Weihnachtsmarkt in Bad Neuenahr © Dominik Ketz
Uferlichter – der besondere Weihnachtsmarkt in Bad Neuenahr © Dominik Ketz

Weihnachtsmarkt im historischen Gewand in Cochem an der Mosel

Cochem an der Mosel übt mit seinen historischen Fachwerkhäusern zu jeder Jahreszeit eine Faszination aus. Während der Adventszeit kommt noch die stimmungsvolle und festliche Weihnachtsatmosphäre hinzu, die Sie unbedingt erlebt haben müssen. Auf dem kurzen Weg von der Moseltal-Jugendherberge zum zentralen Endertplatz schlendern Sie durch kleine romantische Altstadtwinkel mit weihnachtlich geschmückten Buden. Probieren Sie den weißen Glühwein – eine Spezialität der Moselregion. Am 14. und 15. Dezember lockt die traditionelle Burgweihnacht hoch auf die Reichsburg. Hier präsentieren Schauspieler und lebende Tiere das Krippenspiel in einer außergewöhnlichen Form.

Öffnungszeiten:

29. November bis 22. Dezember
jeweils 11 bis 19 Uhr, freitags und samstags bis 20 Uhr

Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt in Cochem an der Mosel © Archiv der Tourist-Information Ferienland Cochem
Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt in Cochem an der Mosel © Archiv der Tourist-Information Ferienland Cochem

Nikolausmarkt Bad Kreuznach – vom Lichtermeer rund um die Nikolauskirche

Die historische Neustadt von Bad Kreuznach wird bereits Ende November zum weihnachtlichen Zentrum der Nahe-Stadt. Die Nikolauskirche ist dann umsäumt von zahlreichen festlichen Buden mit leckeren Speisen, heißen Getränken und kreativen Geschenkideen. Für Kinder gibt es ein täglich wechselndes Programm mit Puppentheater und Märchen – und der Nikolaus kommt am 6. Dezember natürlich persönlich vorbei. Beim vielfältigen weihnachtlichen Musikprogramm ist für jeden Geschmack etwas dabei. Starten Sie Ihren Weihnachtsmarktbesuch von der Nahetal-Jugendherberge und lassen Sie sich von den Adventsfreuden auf dem Kreuznacher Nikolausmarkt begeistern.

Öffnungszeiten:

22. November bis 22. Dezember
jeweils 15 bis 21 Uhr, samstags und sonntags bereits ab 13 Uhr

Worms und die Nibelungen-Weihnacht im Advent

Der Weihnachtsmarkt in Worms steht ganz im Zeichen der berühmten Nibelungen-Sage. Die Stadt stellt damit ihre Kulturschätze in den Mittelpunkt der Adventszeit. Zu den zahlreichen geschmückten Buden, in denen kulinarische Genüsse und handwerkliche Geschenke auf die Besucher warten, gesellen sich ungewöhnliche Aktionen und ein buntes Bühnenprogramm. Zwischen dem Obermarkt und dem Platz Am Römischen Kaiser gibt es echten Winzer-Glühwein aus Rheinhessen für die großen und Fahrgeschäfte für die kleinen Gäste. Und das Beste: Für Ihren Spaziergang von der in diesem Jahr frisch modernisierten Rheinhessen-Jugendherberge direkt gegenüber des Wormser Doms zur Nibelungen-Weihnacht benötigen Sie nur fünf Minuten!

Öffnungszeiten:

20. November bis 23. Dezember
jeweils 11 bis 21 Uhr

Nibelungen Weihnacht - der Weihnachtsmarkt in Worms © Bernward Bertram
Nibelungen Weihnacht – der Weihnachtsmarkt in Worms © Bernward Bertram

Der schwebende Weihnachtsmann auf dem Christkindlmarkt Saarbrücken

Die Hauptstadt des Saarlandes lockt in der Adventszeit gleich mit zwei attraktiven Weihnachtsmärkten. Der Christkindlmarkt in der Innenstadt entlang der Bahnhofstraße und der Seitengässchen hält viele Besonderheiten bereit wie lebensgroße Weihnachtsfiguren, eine doppelstöckige Almhütte oder die gemütlichen Weinfässer am St. Johanner Markt. Das Highlight vor allem für Kinder ist der fliegende Weihnachtsmann, der täglich um 17 und 19 Uhr zusammen mit einem Weihnachtsengel in der Wolke über den Köpfen der staunenden Besucher schwebt. Jeden Mittwoch ist zudem Kindermittwoch mit einem abwechslungsreichen Programm und Karussell-Fahren zum halben Preis.

Am ersten Adventswochenende findet zusätzlich mit dem 45. Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt einer der größten und traditionsreichsten Adventsmärkte im Südwesten Deutschlands statt. An über 200 Buden und Ständen gibt es kulinarische Spezialitäten und Geschenkartikel. Trotz seiner Größe wirkt der Markt auf dem Schlossplatz und unterhalb der Schlossmauer mit seinem musikalischen Rahmenprogramm festlich und idyllisch. Nutzen Sie die zentral gelegene Europa-Jugendherberge als Ausgangspunkt für Ihren Aufenthalt im weihnachtlichen Saarbrücken.

Öffnungszeiten Christkindlmarkt:

25. November bis 23. Dezember
jeweils 11.30 Uhr bis 21 Uhr, am 30. November bis 23 Uhr und am 7. Dezember bis 24 Uhr

Öffnungszeiten Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt:

1. Adventswochenende: 30. November und 1. Dezember
Beginn 11 Uhr, Samstag bis 22 Uhr, Sonntag bis 20 Uhr

Saarbrücker Christkindl-Markt mit schwebendem Weihnachtsmann © Tom Gundelwein - www.christkindlmarkt-sb.de
Saarbrücker Christkindl-Markt mit schwebendem Weihnachtsmann © Tom Gundelwein – www.christkindlmarkt-sb.de

Pyramide und Krippe sind ein Muss auf dem Weihnachtsmarkt in Mainz

Die rheinland-pfälzische Hauptstadt Mainz darf bei den Weihnachtsmarkt-Tipps nicht unbeachtet bleiben, denn hier findet einer der ältesten und größten Märkte des Bundeslandes statt. Rund um den Mainzer Dom reihen sich hübsch dekorierte Buden mit Naschereien und herzhaften Delikatessen sowie Kunsthandwerk. Für Kinder gibt es Karussells und Unterhaltung auf der Bühne. Zudem verzücken die elf Meter hohe Weihnachtspyramide, eine Spieluhr und lebensgroße Krippenfiguren vor allem die Kleinsten. Unser Tipp aus der Zentrale der Jugendherbergen: Vor dem Gutenberg-Museum wird ein romantisches Weihnachtsdorf mit Lagerfeuer und Holzfasshütten aufgebaut, das versetzt Groß und Klein in festliche Stimmung.

Öffnungszeiten:

28. November bis 23. Dezember
jeweils 11 bis 20.30 Uhr, freitags und samstags bis 21 Uhr

Weihnachtsmarkt Mainz © LaMiaFotografia - Shutterstock.com
Weihnachtsmarkt Mainz © LaMiaFotografia/Shutterstock.com

Besondere Märkte vor den Türen der Jugendherbergen

Auch in diesem Jahr finden wieder die beliebten Weihnachtsmärkte direkt an den Jugendherbergen in Thallichtenberg und Hochspeyer statt. Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf Burg Lichtenberg ist ein weihnachtliches Spektakulum vor historischer Kulisse. Ritterlager, Bogenschießen und mittelalterliche Musik sind hier am ersten Adventswochenende fester Programmbestandteil. In Hochspeyer mitten im Naturpark Pfälzerwald erwartet die Weihnachtsmarktbesucher die schon traditionelle romantische Waldweihnacht. Bei stimmungsvoller Atmosphäre ist für Speis und Trank sowie Unterhaltung am zweiten Adventswochenende gesorgt.

Thallichtenberg:

30. November, 12 bis 21 Uhr
1. Dezember, 10 bis 18 Uhr

Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf Burg Lichtenberg bei Kusel
Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf Burg Lichtenberg bei Kusel

Hochspeyer:

7. Dezember, 17 bis 21 Uhr
8. Dezember, 13 bis 19 Uhr

Waldweihnacht vor der Naturpark-Jugendherberge Hochspeyer
Waldweihnacht vor der Naturpark-Jugendherberge Hochspeyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar wird von uns geprüft und erscheint erst nach unserer Freigabe.

*