Im Herbst geht’s raus in die Natur!

Haben Sie auch schon einmal von dem Mythos gehört, viele Kinder seien der Meinung, Kühe sind lila? Wahrscheinlich ist dies eine Übertreibung, aber es macht deutlich, dass vielen Kindern der Bezug zur Natur fehlt. Die ist jedoch ein wichtiger Bestandteil für ihre Entwicklung.

Gerade in der Herbstzeit, wenn sich die Natur in besonders schönen Farben darstellt, bietet es sich an mit den Kindern draußen etwas zu unternehmen. Die Familienprogramme in den Jugendherbergen und auch die spannenden Erlebnisprogramme für Klassenfahrten sind darauf ausgerichtet, den Kindern die Natur wieder näher zu bringen. So haben die Kleinen die Möglichkeit, sich draußen zu entfalten und mit Pflanzen und Tieren in Berührung zu kommen.

Sind auch Sie der Meinung, dass Kinder sich wieder mehr „im Freien“ aufhalten sollten, um die Natur hautnah zu erleben? Tauschen Sie sich mit anderen zu diesem Thema aus. (Bitte hier eintragen).

Gemeinsam können wir den Kindern zeigen, wie spannend und schön die Natur ist, und was es dort zu entdecken gibt.

Mit herzlichen Grüßen

Jacob Geditz

8 Kommentare zu “Im Herbst geht’s raus in die Natur!”

  1. Zur Zeit haben wir ja die ideale Kombination von sommerlichen Temperaturen und beginnenden Herbstfarben. Da gibt’s nur eins. Raus auf’s Rad. Die Wäsche kann auch mal warten.

  2. klar ist es toll raus zu gehen, egal ob Kind oder Erwachsener und zu ERLEBEN anstatt nur bei zu stehen. Warum aber muss so eine Aufforderung immer in einem so belehrenden Ton sein.
    Schlagt doch einfach was vor – geradeaus ohne langatmige Erklaerungen. Dass der Bezug zur Natur sehr duenn ist, ist vielen klar.
    Gabi Kaier

  3. taja meine damen & herrn ich wie wo von sie reden , man sollte die natur einfach geniesen was schöneres gibt,s nich .ich weiß wovon ich rede , war seinerseits 20j .bei falken & hab dabei viel spass gehabt mit. fr.l gr R. Jordan

  4. Ja klar…wir sind bei jedem Wetter draußen, allein schon der Tiere wegen….meine Zwillinge lieben nichts mehr als mit`m Fahrrad durch`n Wald und Schätze der Natur zu sammeln…am besten mit `nem Picknick kombiniert…
    eigentlich find ich es sehr traurig, das man über Medien solch einen Appell starten muß 🙁

  5. Es kommt immer auf die Vorbilder an! Wenn Eltern nur vor dem Computer sitzen, werden ihre Kinder keinen Spaß an Bewegung in der freien Natur entwickeln. Unsere Kinder müssen wir nicht an die frische Luft treiben. Die Pfadfinder und ein Sportlehrer der gerne Waldläufe macht tragen sicher dazu bei.

  6. Hallo zusammen,
    ich kann es nur befürworten die Kinder mit unserer herrlichen Natur
    in Berührung zu bringen. Gerade der Aufenthalt im Freien verbunden
    mit der Aufklärung wie sorgfältig mit ihr umzugehen ist, hilft den
    jungen Menschen rechtzeitig diese Ressource zu schätzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*