Ideale Urlaubsziele für die ganze Familie: Jugendherbergen an Flüssen und Seen

Wasser ist Leben. Die wertvollste Ressource auf der Erde sichert nicht nur das Überleben aller Menschen, Tiere und Pflanzen, sondern spielt auch eine wichtige Rolle in unserer Freizeitgestaltung. Wer möchte das Wochenende oder den wohlverdienten Urlaub nicht am liebsten am belebenden und gleichzeitig entschleunigenden Nass verbringen? Ein Ausflug zu den schönsten Lebensadern lohnt sich immer – egal, ob Sie natürliche Flüsse, Ströme und Seen oder künstliche Teiche und Stauseen bevorzugen. Denn die idealen Urlaubsziele für Familien bieten Erholung in der Natur und zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. Welche Flüsse und Seen Sie rund um die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland finden, erfahren Sie in diesem Beitrag!

Zu Gast bei Vater Rhein und seinen Töchtern – Jugendherbergen an Flüssen

289,6 Kilometer – auf dieser Länge fließt der Rhein durch Rheinland-Pfalz. Er ist damit der längste Fluss im Bundesland und zugleich der einzige Strom, der nach vielen weiteren Kilometern direkt ins Meer mündet – in die Nordsee. Neben der größten Lebensader gibt es jedoch noch unzählige kleinere Fließgewässer mit Unterkünften direkt oder nah am Wasser, die sich für den Familienurlaub besonders gut eignen. An diesen Flüssen in Rheinland-Pfalz und im Saarland begrüßen Sie moderne Jugendherbergen:

Schiff Ahoi! Eine Schifffahrt mit der ganzen Familie auf dem Rhein ist besonders empfehlenswert.
Schiff Ahoi! Eine Schifffahrt mit der ganzen Familie auf dem Rhein ist besonders empfehlenswert.

R(h)ein ins Vergnügen

Der Rhein ist der längste Fluss Deutschlands und ein tolles Urlaubsziel für die ganze Familie. Hier haben Sie die Wahl, ob es Sie in die großen Metropolen wie Mainz und Koblenz, in etwas kleinere Kulturhochburgen wie Speyer und Worms oder gemütliche Städtchen wie Oberwesel und St. Goar zieht. Rund um die Jugendherbergen am Rhein gibt es viel zu sehen und zu erleben. Ganz besonders hervorzuheben ist das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal, wo sich majestätische Burgen und beeindruckende Kulturdenkmäler nur so aneinanderreihen. Lassen Sie sich eine Schifffahrt mit herrlichem Panoramablick auf die steilen Weinberge nicht entgehen, sobald es die Pandemie-Regelungen wieder zulassen!

Spektakulär thront die Jugendherberge Burg Stahleck in Bacharach über dem Rheintal.
Spektakulär thront die Jugendherberge Burg Stahleck in Bacharach über dem Rheintal.

Antik und modern: das Naturparadies Mosel

Bis die Mosel in Koblenz in den Rhein mündet, schlängelt sie sich in zahlreichen Schleifen durch die Landschaft. Weinreben, so weit das Auge reicht, liebliche kleine Orte sowie ein ausgedehntes Rad- und Wanderwegenetz garantieren, dass hier jeder Urlaubsgast auf seine Kosten kommt. Unter den Jugendherbergen an der Mosel geht es in dem größten Haus, der Jugendherberge Trier, in der über 2.000-jährigen Stadt in erster Linie nicht um Naturerlebnisse, sondern um Geschichte zum Anfassen. Die Römischen Baudenkmäler gehören zum Welterbe der UNESCO – das müssen Sie gesehen haben!

Die unzähligen Flusswindungen der Mosel halten viele Überraschungen parat.
Die unzähligen Flusswindungen der Mosel halten viele Überraschungen parat.

Ganz Nahe am Wasser

Sie entspringt im Saarland und fließt am südlichen Rand des Hunsrücks entlang, bevor sie nach 125 Kilometern bei Bingen in den Rhein mündet. In der Jugendherberge Bad Kreuznach an der Nahe sind Sie ganz nah dran an schönen Naturerlebnissen. Die Kurstadt lockt außerdem mit „Klein Venedig“ in der Altstadt, mittelalterlichen Brückenhäusern und Gradierwerken zum Durchatmen.

Lahn, Ahr und Saar: wo Draußensein am schönsten ist

Wanderfreunde und Mountainbiker sind in den Jugendherbergen an der Lahn, Ahr und Saar genau richtig. Denn sowohl der rechte (Lahn) als auch der linke (Ahr) Nebenfluss des Rheins sowie der größte Strom des Saarlands werden von herrlicher Natur umsäumt. Hunderte Kilometer leicht begehbarer Wege und anspruchsvoller Steige versprechen ebenso viel Spaß im Freien wie Touren mit dem Kanu und Floß, Fahrten mit der Draisine oder das Übersetzen mit einer kleinen Fähre.

Die Naturschutz-Jugendherberge Altenahr liegt mitten im Naturschutzgebiet Langfigtal direkt an der Ahr.
Die Naturschutz-Jugendherberge Altenahr liegt mitten im Naturschutzgebiet Langfigtal direkt an der Ahr.

Viel mehr als nur Badespaß – Jugendherbergen an Seen

Kleiner Teich, großer See oder riesiger Stausee: Allen Stillgewässern ist gemeinsam, dass sie Heimat für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten sind und uns Erholung bieten. Langweilig wird Ihnen an den Seen in Rheinland-Pfalz und im Saarland jedoch garantiert nicht. Denn die Gewässer locken mit spannenden Freizeitaktivitäten für Jung und Alt. Stellvertretend für schier unendlich viele Seen in den beiden Bundesländern stellen wir Ihnen drei Regionen mit modernen Jugendherbergen vor: die Westerwälder Seenplatte, die Stauseen des nördlichen Saarlands und die Eifel-Maare.

Natur pur an den Seen des Westerwalds

Auf der Westerwälder Seenplatte liegen sieben Stauseen, die so flach sind, dass sie eher als Teiche oder Weiher bezeichnet werden. Alle wurden im 17. Jahrhundert künstlich angelegt, um Fische zu züchten. Der Dreifelder Weiher ist mit 123 Hektar der größte unter ihnen. Rings um ihn führt auf 5,9 Kilometern ein bequemer Wanderweg. Die Liegewiese des örtlichen Campingparks können auch Tagesgäste nutzen. Ob Sie schwimmen, mit einem Boot über den See rudern oder einfach nur Ihren Kindern auf dem Spielplatz zusehen wollen – wenige Autominuten von der Hoher Westerwald-Jugendherberge in Bad Marienberg entfernt kommen Sie zur Ruhe.

Badespaß und Abenteuer im Saarland

Der Bostalsee ist mit 120 Hektar der größte im Saarland. Der Stausee wurde 1979 angestaut und ist heute ein echter Freizeitmagnet. In der Nähe der Schaumberg-Jugendherberge in Tholey können Sie hier nicht nur baden, sondern auch segeln, surfen, mit Tretboten fahren und viel mehr. Ein großer Ferienpark mit Erlebnisbad und mehreren Spielplätzen hat sich am nördlichen Ufer angesiedelt. Im Westen können Sie auf einer Trampolinanlage und beim Fußballgolf neue Trendsportarten ausprobieren.

Rund um die Jugendherbergen an Flüssen und Seen gibt es viele Freizeitmöglichkeiten. © Shutterstock 1168200340
Rund um die Jugendherbergen an Flüssen und Seen gibt es viele Freizeitmöglichkeiten. © Shutterstock 1168200340

Der Losheimer Stausee kommt nur auf 31 Hektar, bietet dafür jedoch nicht weniger Spaß und Action. Neben dem Strandbad, auf dessen Gelände schon Open-Air-Konzerte stattfanden, gibt es hier ein großes Freizeitzentrum mit Minigolf, Beachvolleyball, Wasserspielplatz, Tauchschule und Bootshafen. Direkt an den See schließt sich der Park der Vierjahreszeiten an, der alle Gartenliebhaber begeistert. Nur eine Viertelstunde Autofahrt trennt den Badespaß im Saarland von der Hochwald-Jugendherberge in Weiskirchen.

Die blauen Augen der Vulkanlandschaft in der Eifel

Schaut man aus der Luft auf sie herab, sehen die Eifel-Maare aus wie große blaue Augen. Durch ihre fast perfekt kreisrunde oder ovale Form scheinen sie von Menschenhand geschaffen zu sein – doch in Wirklichkeit entstanden die trichterförmigen Krater vor über 11.000 Jahren durch Vulkanismus. Für die Vulkaneifel sind die Maare typisch. Zwölf von ihnen sind heute mit Wasser gefüllt.

 

Zu den berühmtesten gehört der Laacher See, der jedoch strenggenommen gar kein Maar, sondern eine Caldera ist. Das ändert jedoch nichts an seiner Beliebtheit unter Wassersportlern, denn der See ist perfekt zum Schwimmen und Segeln. Am Ufer gibt es einen Minigolfplatz und wenige Schritte entfernt lockt der Lydiaturm mit einer herrlichen Aussicht. Wer mehr über Vulkanismus und die Maare erfahren will, ist im drei Kilometer entfernten Deutschen Vulkanmuseum Lava Dome in Mendig richtig. Auf Ihrer Fahrt von der Vulkanpark-Jugendherberge in Mayen kommen Sie hier direkt vorbei.

Geruhsame Abendstimmung an einem der Eifelmaare. © Shutterstock 1855297411
Geruhsame Abendstimmung an einem der Eifelmaare. © Shutterstock 1855297411

Die Dauner Maare sind ein 229 Hektar großes Naturschutzgebiet, das das Gemündener Maar, das Weinfelder Maar und das Schalkenmehrener Maar einschließt. Alle drei erreichen Sie in wenigen Minuten zu Fuß von der Eifelmaar-Jugendherberge in Daun, die wir derzeit für Sie modernisieren. Im und am Gemündener Maar und Schalkenmehrener Maar sind Bootfahren, Surfen, Angeln und Schwimmen erlaubt. Dagegen stehen die Flora und Fauna des Weinfelder Maares unter strengem Schutz – Sie können den See jedoch auf einem zwei Kilometer langen Pfad umrunden.

 

Unser Geheimtipp: Das weniger bekannte und deshalb nicht überlaufene Meerfelder Maar liegt nur 10 Autominuten von der Vulkaneifel-Jugendherberge in Manderscheid entfernt. Hier erwarten Sie ein idyllisches Naturfreibad und ein Aussichtsturm. Wir wünschen Ihnen viel Spaß an den Flüssen und Seen rund um die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar wird von uns geprüft und erscheint erst nach unserer Freigabe.

*