Jugendherberge Bad Neuenahr-Ahrweiler

Kein Beherbergungsverbot in Rheinland-Pfalz und im Saarland

In der derzeitigen Situation gibt es viel Unsicherheit, was das Reisen angeht. Darf ich reisen? Wenn ja, wohin? Wo kann ich mich sicher fühlen? Was ist, wenn ich doch kurzfristig stornieren muss?

 

Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, haben wir hier alle Informationen rund um einen sicheren Aufenthalt in den Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland mit der Familie, der Klasse oder der Gruppe für Sie zusammengestellt.

 

Zunächst einmal gilt: Es gibt kein Beherbergungsverbot in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Zudem haben die Jugendherbergen ein Pandemie- und Hygienekonzept entwickelt, das einen sicheren und entspannten Urlaub gewährleistet.

Familie vor der Jugendherberge Hermeskeil im Herbst
Familie vor der Jugendherberge Hermeskeil im Herbst

Wir sind Familie – wir sind fürsorglich, wir kümmern uns, wir geben Sicherheit

Dies sind die Werte, die seit jeher Markenkern der Jugendherbergen sind. Was oft als altmodisch verpönt war, rückt jetzt wieder in den Vordergrund. Deshalb haben die Familien Vertrauen in den sicheren Aufenthalt in den Jugendherbergen. Uns ist es wichtig, gerade jetzt herzlicher und sicherer Gastgeber zu sein. Natürlich erhält jede Familie ihr eigenes Zimmer und es gibt einen reservierten Tisch im Restauant. Wir reinigen, desinfizieren und lüften regelmäßig. Zudem wurden die Essenzeiten ausgeweitet, das Essen wird vom Servicepersonal an den Tisch gebracht und es wird für den entsprechenden Abstand zwischen den Tischen gesorgt. Unser Pandemie- und Hygienekonzept stellt zudem alle Belange für Sauberkeit und Hygiene sicher.

 

Wenn die Anreise nicht möglich ist, können Familien die Buchung ohne Stornierungskosten bis zum Vortag der geplanten Anreise schriftlich absagen.

 

Sichere und wertvolle Klassenfahrten
Sichere und wertvolle Klassenfahrten

Sichere und wertvolle Klassenfahrten

Für Schülerinnen und Schüler ist die Klassenfahrt ein ganz besonderes Erlebnis! Dafür sorgen auch die wertvollen Erlebnisprogramme der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Teambuilding, Natur und Umwelt, Kultur, Geschichte, Förderung des sozialen Miteinanders – all das sind positive und nachhaltige Erfahrungen, die ein Leben lang prägen.

 

Schulklassen können bis zum 31.12.2021 die Klassenfahrt kostenlos stornieren, für den Fall, dass der Aufenthalt nicht stattfinden kann.

 

Damit die aktuelle Corona-Entwicklung nicht zu einer Verschärfung sozialer Ungleichheit führt, ist es besonders wichtig, dass alle verantwortbaren Möglichkeiten und Chancen genutzt werden, dem entgegenzutreten. Dazu leisten Klassenfahrten einen wichtigen Beitrag. Umso wichtiger ist es, dass die Klassenfahrt fester Bestandteil des schulischen Ablaufs ist. Das Schutz- und Hygienekonzept Klassenfahrten – ganz sicher gewährleistet, dass die Klassenfahrt in Coronazeiten sicher und reibungslos erfolgt. So ist es möglich, durch professionelle Lösungen und Abläufe die Klassenfahrt verantwortungsvoll durchzuführen, um gerade in dieser Zeit junge Menschen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu begleiten.

Ideal für Gruppen
Ideal für Gruppen

Mit der Gruppe unterwegs

Die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland sind die idealen Gruppenunterkünfte zum Lernen, Proben, Tagen. Hier finden Sie außerdem beste Voraussetzungen für Freizeit, Wandern, Radfahren und Naturerlebnisse. Die optimale Unterbringung, die leckere Verpflegung, die hervorragenden großzügigen Räumlichkeiten, die gastfreundliche Betreuung und die einzigartigen Teambuilding-Programme bieten geradezu perfekte Möglichkeiten für Gruppen – alles natürlich mit dem entsprechend gebotenen Abstand.

 

Gruppen können ihren Aufenthalt bis einen Monat vor dem geplanten Anreisetag kostenlos stornieren. Bei Vorlage einer amtlichen Verfügung über die Nichtdurchführbarkeit der Reise zum Reisezeitpunkt können Aufenthalte bis zum 31.12.2021 jederzeit kostenfrei storniert werden, schriftlich, per E-Mail oder Fax.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar wird von uns geprüft und erscheint erst nach unserer Freigabe.

*