Geschäftspartnertreffen 2021

Geschäftspartnertreffen in der CityStar-Jugendherberge Pirmasens

Einen schönen Abend verbrachten die Geschäftspartner der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland am 21. Oktober in der CityStar-Jugendherberge Pirmasens. Vorstandsvorsitzender Jacob Geditz bedankte sich bei den Gästen ausdrücklich für die gute Partnerschaft und den Zusammenhalt in der schwierigen, von Corona und der Flutkatastrophe im Ahrtal geprägten, Zeit.

 

Den kurzweiligen Abend im festlich eingedeckten Veranstaltungsraum krönte Oberbürgermeister a. D. Dr. Matheis mit einem interessanten Vortrag über die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung der Stadt Pirmasens.

 

Er erläuterte den rund 70 Gästen, wie sich Pirmasens vom Standort einer „Operettenarmee“ zu einem der weltweit bedeutendsten Standorte der Schuhindustrie entwickelte, und welche Schwierigkeiten die zunehmende Globalisierung mit sich brachte.

 

Die Weiterentwicklung des touristischen Angebots der Stadt Pirmasens sei eine große Herausforderung, die nur mit „Beharrlichkeit, Nachdruck und Bohren“ bewältigt werden könne.

 

Besonders hob er hervor, wie es durch außerordentliches Engagement gemeinsam mit Michael Schieler und Jacob Geditz gelingen konnte, in Pirmasens den Standort für die moderne CityStar-Jugendherberge zu schaffen und damit die touristische Entwicklung der Stadt voranzutreiben.

 

Nachdem der geplante Standort der Jugendherberge sich mehrfach geändert hatte, konnte nur dank des beharrlichen Einsatzes das ehemalige Post-Gebäude seiner neuen Nutzung zugeführt und in ein Vorzeigeobjekt verwandelt werden.

 

Jacob Geditz bedankte sich für den gelungenen Abend bei seinem Team und gab einen Ausblick auf die erwartete Entwicklung der CityStar-Jugendherberge. Für das Jahr 2022 wird mit 22.000 Übernachtungen geplant, 2023 sollen es dann schon 28.000 Übernachtungen in der Jugendherberge Pirmasens sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar wird von uns geprüft und erscheint erst nach unserer Freigabe.

*