Unsere Jugendherbergen sind Vorreiter für Barrierefreiheit

Die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland haben heute mit dem Verband der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter Rheinland-Pfalz e.V. eine Zielvereinbarung abgeschlossen. Hintergrund ist, dass sich die Jugendherbergen noch mehr als bisher auf besondere Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen einstellen.

Diese Vereinbarung habe ich gerne unterzeichnet. Gerade die Integration von Gästen mit Behinderungen ist seit je her eine besondere und wichtige Aufgabe der Jugendherbergen.

Die Zielvereinbarung dient dazu, die Barrierefreiheit der Jugendherbergen noch mehr ins Bewusstsein zu bringen und auch nach draußen zu kommunizieren.

Besonders erwähnenswert ist, dass die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland der erste „Beherbergungsbetrieb“ ist, der eine solche Zielvereinbarung unterzeichnet. Die Vertreter der Behindertenorganisationen erwarten sich davon auch Signalwirkungen in andere Einrichtungen und Organisationen. Eine Vorreiterrolle, die von den Jugendherbergen gerne übernommen wird.

Ein Kommentar zu “Unsere Jugendherbergen sind Vorreiter für Barrierefreiheit”

  1. Barrierefreie Jugendherbergen sind wirklich eine gute Einrichtung. Ich war vor 30 Jahren zum ersten Mal in einer Jugendherberge, die damals schon behindertenfreundlich ausgestattet war. Ich erinnere mich noch heute sehr gut an den Aufenthalt und auch an die sehr fürsorgliche Betreuung des damaligen Herbergsvaters, der heute sicherlich in Pension ist.

    Ich habe dann in der Folge auch meist positive Erlebnisse in den Jugendherbergen gehabt. Ich erinnere mich gerne zurück – auch an die vielen Begegnungen in ihren Häusern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar wird von uns geprüft und erscheint erst nach unserer Freigabe.

*