Drei neue Schmuckstücke entstehen

Zurzeit laufen die Baumaßnahmen für die Sanierung und Modernisierung der Naturpark-Jugendherberge in Hochspeyer/Pfälzerwald, der Südpfalz-Jugendherberge Bad Bergzabern und der Jugendherberge auf der Festung Ehrenbreitstein auf vollen Touren. Bereits Ende des Jahres werden Koblenz und Hochspeyer wieder eröffnen und im Frühjahr nächsten Jahres Bad Bergzabern. Beim letzten Baustellentermin habe ich zusammen mit den Architekten die Festlegung der Ausstattungsmaterialien und Farbgestaltung für die Jugendherbergen Hochspeyer und Koblenz besprochen. Dabei haben wir darauf geachtet, dass auch diese Häuser ein junges, frisches und modernes Outfit bekommen, das Kinder und Jugendliche anspricht und zeitgemäß ist. Ich freue mich schon heute, wie das Feedback unserer Gäste sein wird.

3 Kommentare zu “Drei neue Schmuckstücke entstehen”

  1. Ich freue mich schon total auf die Jugendherberge Koblenz. Wir wollen nämlich unbedingt zur Bundesgartenschau (mein man hat einen totalen Tick mit seinem Garten, er kenn jede Pflanz mit persönlichem Namen ;-), sicher will er sich einige Insprirationen holen:-)). Na ja, und dann wollen wir unbedingt in der neuen JUHe übernachten.

  2. Das mit dem Gartentick kenne ich, jedoch von meiner Frau! Trotzdem freue ich mich auch auf die neue Herberge. Wir sind schon lange Mitglied beim DJH und mit unserer Family oder auch mit den Kids vom Fußball oft in Jugendherbergen. Kürzlich haben wir uns auch Kaub angeschaut und das mit dem jungen, frischen Outfit stimmt, die JH ist wirklich sehr schick. Hoffentlich wird Koblenz auch so!

  3. Die Modernität der Häuser kann ich nur unterstreichen. Wir waren am letzten Wochenende in der Jugendherberge Altenahr – einfach nur idyllisch gelegen! Die Farben in der Naturschutzherberge passen einfach zum Thema! Frische Farben verbunden mit der Modernität der Einrichtung, einfach gut gelungen … und nochmals tausend Dank an Herrn Hoffmann für den wunderbaren Familienkurzurlaub. Da bin ich ja schon mal gespannt, wie Hochspeyer wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*